| 22:32 Uhr

Klepperbuwe helfen
Spendenfreudige „Klepperbuwe“

Quierschied. Normalerweise sind die „Klepperbuwe“, die an Ostern mit ihren Holzratschen die Funktion der Kirchenglocken übernehmen, „junge Buwe“. Die „Klepperbuwe vom Heinrichshaus“ sind zumindest jung geblieben.

Nach einer Idee von Helmut Hoffmann aus dem Jahr 2016 machten sich auch in diesem Jahr mit ihm Klaus Alt, Gerd Blug, Klaus Müller und Jürgen Schank als lebenserfahrene „Kleppermänner“ auf, die katholische Tradition zu wahren, die sie schon vor 50 Jahren gemeinsam praktizierten. Mit Erfolg: Insgesamt kamen in der Nachbarschaft am Karfreitag und Karsamstag 280 Euro zusammen, die komplett an den Hilfsfonds „Bürger helfen Bürgern“ gespendet werden.