Seldom Sober und Soulful Christmas: Das bringt die Kultur-Saison in der Q.lisse

Kulturprogramm : „Im letzten Jahr war es ein voller Erfolg“

Quierschied hat mit der Q.lisse seit bald zwei Jahren einen repräsentativen Raum für Kultur. Und der wird auch in der neuen Saison, die Ende August beginnt, gut genutzt.

Im September hat das neue Haus der Kultur in Quierschied, die Q.lisse, zwei Jahre geöffnet. Das Kulturprogramm, das seither dort angeboten wird, ist noch jung, „aber die Resonanz ist gut, und wir sind durchaus zufrieden, wie sich die Veranstaltungen entwickeln“, erklärt Sebastian Zenner, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing in Quierschied und Teil des Q.lisse-Teams.

Gerade erst im Juni wurde die erste Büchermesse hier organisiert, und es habe großer Andrang geherrscht, erzählt Zenner. Soviel Zuspruch erhofft man sich auch für die Veranstaltungen, die in den nächsten Monaten anstehen. „Unser Herbstprogramm beginnt am Freitagnachmittag, 30. August, mit dem 5. Quierschieder Gourmet- und Kunstmarkt“, erläutert Zenner im SZ-Gespräch. „Bis 21 Uhr kann man in der Parkanlage Im Eisengraben hier ganz in der Nähe an den Essens- und Kunsthandwerkständen spazieren und dabei Live Musik hören.“

Am Donnerstag, 26. September folgt dann ein Auftritt von Michael Marx und Rainer Rodin in der Q.lisse. Sebastian Zenner freut sich, ein Konzert des etablierten Gitarren-Duos, das mittlerweile seit 40 Jahren gemeinsam auf der Bühne steht, in Quierschied zeigen zu können.

Nur gut drei Wochen später, am Samstag, 19. Oktober, wird es dann ein ganz anderes Konzert geben. Die saarländische Irish Folk Band „Seldom Sober“ wird dann ihr buntgemischtes Programm aus Jigs und Reels, fröhlichen Trinkliedern und gefühlvollen Balladen vorstellen. „Die Musiker um die Sängerin Eva Edlinger und den Sänger Wolfgang Schumann erzählen aber auch Geschichten und geben Hintergrundinformationen“, erklärt Sebastian Zenner.

Nur eine Woche später werden am 26. Oktober die beiden Schwestern Esther und Lea Birringer in der Q.lisse ihre neue CD vorstellen. „Die Schwestern Birringer stammen aus Göttelborn. Sie sind das musikalische Aushängeschild der Region im Bereich Klassik“, sagt Sebastian Zenner. Derzeit versuche man, dass die Schwestern ein jährliches Konzert in der Q.lisse fest in ihre Terminplanung aufnehmen.

Im November stehen dann gleich zwei große Veranstaltungen in der Q.lisse an: „Am Sonntag, 3. November, organisieren wir eine Hobbykunstausstellung. Die Ausschreibung lief seit April, und es haben sich jede Menge Amateurkünstler angemeldet“. Die Künstlerinnen und Künstler werden den ganzen Tag vor Ort sein, und „da ist den ganzen Tag über ein reges Treiben im Haus“, erwartet Zenner nach den  Erfahrungen vom letzten Jahr.

Am Samstag, 30. November, sowie am Sonntag, 1. Dezember wird das Ensemble von „Soulful Christmas“ gleich zwei Auftritte in Quierschied absolvieren. Die diesjährige Tour der Gruppe heißt „Weihnachtsträume“. Unter der Leitung von Christian Hautz werden erstmals überwiegend deutschsprachige traditionelle und moderne Weihnachtslieder vorgetragen. „Es ist eine bunte Mischung aus Show, Musik, Theater und Vorlesung, und die Veranstaltung war letztes Jahr ein voller Erfolg“, erzählt Sebastian Zenner. Er freut sich, dass man die Show in dieser Saison gleich zweimal in Quierschied erleben kann.

Daneben gibt es im Herbst aber noch mehrere kleinere Veranstaltungen in der Gemeindebücherei. Annette Bost, die Leiterin des Q.lisse-Teams, wird schon am Sonntag, 8. September ab 11 Uhr zu einem Konzert der Dixie Jazz Crew mit Freimut Mertes einladen, am Mittwoch, 11. September folgt ein „Mundart-Kaffeenachmittag“ mit Limericks und anderen Kurzgedichten von Friedel Ehrbächer, und am Freitag, 20. September gibt es „Wohnzimmermusik mit Literatureinlage“.

Sebastian Zenner freut sich auf die neue Kultursaison. Foto: Iris Maurer
Nach dem großen Erfolg vom letzten Jahr, gibt es Soulful Christmas sogar zweimal in der Q.lisse. Foto: Soulful Christmas

Es folgen im Oktober eine Ausstellung mit Fotografien von Lothar Strobel und am Donnerstag, 14. November eine Lesung mit Klaus Brabänder aus seinem neuen Josch-Krimi „DreierPack“. Außerdem sei man auch schon an der Organisation für das Kulturprogramm 2020. Aber da wollte Sebastian Zenner noch nicht allzu viel verraten.
www.quierschied.de/rathaus-verwaltung/gemeindeverwaltung/qlisse-haus-der-kultur/

Mehr von Saarbrücker Zeitung