1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Quierschied

Ralf Piro führt den neuen Förderverein der Villa Regenbogen

Ralf Piro führt den neuen Förderverein der Villa Regenbogen

Quierschied. Sie sind hoch motiviert und haben den Kopf voller guter Ideen. Am liebsten würden sie sofort loslegen. Doch zuerst sind noch ein paar Regularien beim Amtsgericht und beim Finanzamt zu erledigen. In Quierschied gibt es seit Mittwochabend einen neuen Förderverein - und zwar für die Kindertagesstätte Villa Regenbogen im Taubenfeld

Quierschied. Sie sind hoch motiviert und haben den Kopf voller guter Ideen. Am liebsten würden sie sofort loslegen. Doch zuerst sind noch ein paar Regularien beim Amtsgericht und beim Finanzamt zu erledigen. In Quierschied gibt es seit Mittwochabend einen neuen Förderverein - und zwar für die Kindertagesstätte Villa Regenbogen im Taubenfeld. Damit hat jetzt jeder der drei Kindergärten im Ortsteil Quierschied einen Förderverein.20 Personen kamen zur Gründungsversammlung ins Gasthaus Didion. Ralf Piro hatte die Initiative ergriffen und schnell Mitstreiter gefunden. "Wir wollen unseren Kindergarten ideell und finanziell unterstützen", erklärte Piro. Er wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt. Die Versammlung legte auch gleich den Mitgliedsbeitrag fest. Der Mindestbeitrag für eine Person liegt bei zehn Euro im Jahr, für ein Elternpaar bei 15 Euro. Auch Firmen können Mitglied werden. Für sie liegt der Beitrag bei 100 Euro im Jahr. "In Zeiten leerer Kassen bei den Kommunen ist ein solcher Förderverein eine prima Einrichtung", erklärte Bürgermeisterin Karin Lawall. Er könne sicherlich einiges tun, um die Einrichtung attraktiver zu machen. "Es ist schön, dass wir so viele engagierte Eltern haben", freute sich Kindergartenleiterin Silke Büch über die Gründung des Fördervereins.

2. Vorsitzender ist Antonio Tassone. Elisabeth Breßmann kümmert sich um die Finanzen. Heike Knaf erledigt den Schriftverkehr. Beisitzer sind Marco Haungs und Waldemar Balko. Zudem gehören Silke Büch und die Vorsitzende des Elternausschusses, Christina Stumpf, dem Vorstand an. Andrea Didion und Mark Weiss prüfen die Kasse. ll