| 20:12 Uhr

Box-Profi Martin will Titel verteidigen
Obersalbacher lässt die Fäuste fliegen

obersalbach. Mirco Martin will seinen Titel im Fliegengewicht verteidigen. Gegen einen Gegner der Qualität von Valery Yanchy hat der Profi noch nicht geboxt.

Es wird der schwerste Kampf seiner Karriere. „Gegen einen Gegner dieser Qualität habe ich noch nicht geboxt“, sagt Mirco Martin. „The Comet“, wie sich der 25-Jährige nennt, ergänzt: „Der Weißrusse ist die größte Herausforderung meiner Karriere.“ Am Samstag, 12. August, steigt die deutsche Nummer eins im Fliegengewicht in der Fischbachhalle in Fischbach in den Ring. Er will im Rahmen eines Kampfabends mit insgesamt vier Profi-Kämpfen sowie einem Vergleich einer Saar-Auswahl mit einer Schweizer Auswahl seinen Titel als internationaler deutscher Meister im Fliegengewicht verteidigen. Als Gegner hat der Saarländer sich Valery Yanchy ausgesucht. Der in Spanien lebende Weißrusse bringt es auf 32 Profi-Kämpfe. 25 Mal ging der 40-Jährige als Sieger aus dem Ring. Mirco Martin hat als Profi-Boxer erst neun Kämpfe auf seinem Konto - und ist unbesiegt.



Valery Yanchy belegt in der unabhängigen Weltrangliste Rang 60. In Europa rangiert er auf Platz acht. Mirco Martin liegt in der Weltrangliste 15 Plätze vor ihm - und in der europäischen Rangliste einen Platz. Für den Saarländer soll der Weißrusse ein weiterer Gegner sein, um Punkte für die Rangliste zu sammeln und dort nach vorne zu kommen. „Wir wollen die Qualität von Gegner zu Gegner steigern“, sagt der Obersalbacher: „Der Kampf soll ein weiterer Schritt für mich sein, um in der Weltrangliste zu klettern.“ Im November will Mirco Martin dann in Kaiserslautern um einen größeren internationalen Titel boxen. „Gegen eine richtige Granate“, erklärt er selbstbewusst. Wer diese Granate sein wird, stehe noch nicht fest.

Aber erst einmal steht der Kampfabend in der Fischbachhalle in Fischbach auf dem Programm. Dieser wird um 19 Uhr beginnen. Einlass wird ab 18 Uhr sein. Neben Mirco Martins Titelkampf im Fliegengewicht stehen zwei Profi-Duelle im Weltergewicht sowie eines im Superleichtgewicht auf dem Programm. Im Weltergewicht werden Zino Meuli, Ranglisten-Zweiter in der Schweiz, sowie der deutsche Ranglisten-Zwölfte Omar Darwich in den Ring steigen. Ihre Gegner stehen ebenso wie die Gegnerin der Weltranglisten-Elften, im Superleichtgewicht, Prisca Vicot aus Frankreich, noch nicht fest.

Eintrittskarten für den Boxabend am 12. August in der bei dieser Veranstaltung 800 Zuschauer fassenden Fischbachhalle in Fischbach kosten 20 und 25 Euro. Ein Platz in der ersten Reihe am Ring kostet 80 Euro. Tickets gibt es unter anderem bei Papier Meiser in Dudweiler oder bei Tabakwaren Thome in Quierschied.