| 20:26 Uhr

Mandolinenverein
Neue Aufgaben mit altem Team

Quierschied. Mandolinen- und Gitarrenverein freut sich auf die kommenden Termine.

Beatrix Diersmann und Detlef Fecht bleiben an der Spitze des Mandolinen- und Gitarrenvereins Quierschied. Die Mitgliederversammlung bestätigte am vergangenen Samstag die bisherige Vereinsführung in ihren Ämtern. „Wir sehen es als Anerkennung für die bisherige, aber auch als Ansporn für die künftige Arbeit“, sagte der 2. Vorsitzende Fecht, der auch weiter die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins übernimmt.
15 aktive Musikerinnen und Musiker, sowie 93 Mitglieder gehören derzeit zum Mandolinen- und Gitarrenverein, der im vergangenen Jahr mit einem ganzen Veranstaltungsreigen seinen 90. Geburtstag feierte. Der Rückblick auf das Jubiläumsjahr nahm darum auch großen Raum im Bericht der Schriftführerin Maria Kipper ein. Begonnen hatte das Jubiläumsjahr im März mit einem Kirchenkonzert unter dem Titel „One Moment in Time“ in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, das überaus gut besucht war und eine ausgezeichnete Resonanz bei den Besuchern fand. Hauptveranstaltung zum Jubiläum war das 55. Wiese- und Wenzelfeschd am Paulsburger Wald mit Wenzelrock, Feldgottesdienst und Maßkrugstemmen. „Das Wetter war bestens, sodass viele Besucher auf die Wenzelwies kamen und das Fest zu einem großen Erfolg machten“, so Kipper. Den Abschluss des Jubiläumsjahres machte ein viel beachtetes, gemeinsames Konzert mit dem Verein der Musikfreunde unter der Schirmherrschaft des Heimat- und Verkehrsvereins in der neu eröffneten und vollbesetzten Q.Lisse im November 2017.
Nach dem Rückblick stellte die Mitgliederversammlung in SusAnnes Bistro in der Jahnturnhalle die Weichen für die Zukunft. Nach Diersmann und Fecht wurden Gabriele Stadler-Boussard und Erika Morschett als Kassenwarte gewählt, Schriftführer sind Maria Kipper und Hedi Nekola. Musikalische Leiterin bleibt Erika Morschett, Notenwarte Christian Kipper und Saskia Wagner. Als Jugendwart um den Nachwuchs kümmert sich Nils Boussard, als Beisitzer wurden Claus und Rosel Serbe, Herbert Wantz, Heinz Nekola, Frank Boussard, Bernd Stadler, Gertrud Saar sowie Ulrike Brendel gewählt.
Auch die vielen Termine stehen schon fest. Vom 18. bis 21. Mai heißt es wieder Wenzelfeschd mit Wenzelrock auf der Wenzelwies am Paulsburger Wald. Das Orchester tritt schon am 22. April bei Konzert anlässlich der 140-Jahr-Feier Chorgemeinschaft Neuweiler auf.


Alle weiteren Auftritte und Vereinstermine findet man im Internet.

(cor)