1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Quierschied

Nach 43 Jahren ist Gaby Hübschen wieder "daheim"

Nach 43 Jahren ist Gaby Hübschen wieder "daheim"

Quierschied. 43 Jahre war die gebürtige Quierschiederin Gaby Hübschen weg aus ihrem Heimatort. Anfang des Jahres kam die heute 58-Jährige wieder zurück

Quierschied. 43 Jahre war die gebürtige Quierschiederin Gaby Hübschen weg aus ihrem Heimatort. Anfang des Jahres kam die heute 58-Jährige wieder zurück. "Das habe ich damals schon gesagt, dass ich auf jeden Fall wieder zurückgehe nach Quierschied", erzählt Gaby Hübschen lachend und: "Eigentlich wollte ich nie weg von hier" Doch mit 15 Jahren musste sie die Gemeinde verlassen. Ihre Eltern und die Großmutter zogen um nach Rappweiler/Zwalbach im nördlichen Saarland, übernahmen dort eine Ferienpension. Die Kontakte in ihre Heimat sind in all den Jahren allerdings nie abgerissen. Jetzt aber ist die 58-Jährige froh, dass sie wieder "daheim" ist in ihrem Quierschied. Sie habe sich auch sofort wieder "heimisch" gefühlt, sagt sie. Das sei aber auch kein Wunder: Schließlich lebten noch viele Freunde und Bekannte hier, hätten ihr den Wiedereinstieg ganz leicht gemacht. Sie fühle sich einfach glücklich in Quierschied. Gaby Hübschen hat ein ganz besonderes Hobby: Sie schreibt Geschichten. Die Themen sind mitten aus dem Leben griffen. Und die immer gut aufgelegte Frau spielt auch Klavier. "Ich liebe Quierschied über alles", sagt Gaby Hübschen. "Hier fühle ich mich so wohl wie sonst nirgendwo auf der Welt. Hier ist meine Seele zu Hause." Eine schönere Liebeserklärung kann es wohl kaum geben. ll