Manfred Maurer macht weiter

Quierschied. Manfred Maurer bleibt Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes Quierschied. Bei der Delegiertenversammlung in der Alten Näherei wurde Maurer im Amt bestätigt. Zu seinen Stellvertretern wählten die Delegierten Timo Flätgen (Quierschied), Franz-Josef Lander (Fischbach-Camphausen) und Bernd Quint (Göttelborn)

Quierschied. Manfred Maurer bleibt Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes Quierschied. Bei der Delegiertenversammlung in der Alten Näherei wurde Maurer im Amt bestätigt. Zu seinen Stellvertretern wählten die Delegierten Timo Flätgen (Quierschied), Franz-Josef Lander (Fischbach-Camphausen) und Bernd Quint (Göttelborn). In seinem Rechenschaftsbericht blickte Maurer zurück auf die vergangenen drei Jahre. Er rief den Bürgermeisterwahlkampf 2007 in Erinnerung und schaute auf das Superwahljahr 2009."Die CDU hat in Quierschied stets in großem Maß Verantwortung getragen und die Gemeinde entscheidend voran gebracht", erklärte der alte und neue Vorsitzende. Leider sei es der Partei in jüngster Vergangenheit nicht genügend gelungen, die Erfolge in Wählerstimmen umzumünzen. Maurer: "Mit der Neuausrichtung nach der Kommunalwahl 2009 in der Gemeinderatsfraktion, aber auch in den anderen Gremien, sehe ich die CDU in der Gemeinde jedoch wieder auf einem guten Weg."

Bei den Wahlen wurden Sabine Meyer als Schriftführerin, Stefan Ziegler als Schatzmeister und Artur Stenger als Organisationsleiter gewählt. Als Beisitzer gehören dem Vorstand künftig an: Karlheinz Brückner, Vera Dörr, Franz-Rudolf Krumeich, Hermann Meyer, Gilbert Schmidt, Norbert Schmidt und Peter Zimmer. Komplettiert wird der Vorstand vom Landtagsabgeordneten Klaus Meiser, Christof Tinnes (Junge Union), Thomas Leidig (CDA), Agnes Habeck (Frauen-Union) und Erwin Maurer (Senioren-Union). Die Kasse prüfen Stefan Chadzelek und Bernd Maurer. Maurer dankte den aus dem Vorstand ausgeschiedenen Mitgliedern für ihr Engagement. Besonders hob er die Verdienste von Agnes Schreiber und Günter Syrowatka hervor. Beide gehörten dem Gremium mehr als zehn Jahre als Schatzmeisterin beziehungsweise als Schriftführer an. Maurer: "Aufgrund ihres großen Einsatzes und ihrer Zuverlässigkeit waren sie wesentliche Stützen des Gemeindeverbandes."

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort