Konzert-Erlös hilft Unwetter-Geschädigten

Konzert-Erlös hilft Unwetter-Geschädigten

Quierschied/Göttelborn. Am Samstag, 3. Oktober, um 20 Uhr beginnt in der Werkstatt der Industriekultur Saar (IKS) auf dem ehemaligen Grubengelände in Göttelborn ein Benefizkonzert mit Kaffeehäusler (alias Berthold Hemmen) und der Formation "Freunde vom Chorwurm". Der Reinerlös soll dem Quierschieder Hilfsfonds "Bürger helfen Bürgern" zugute kommen

Quierschied/Göttelborn. Am Samstag, 3. Oktober, um 20 Uhr beginnt in der Werkstatt der Industriekultur Saar (IKS) auf dem ehemaligen Grubengelände in Göttelborn ein Benefizkonzert mit Kaffeehäusler (alias Berthold Hemmen) und der Formation "Freunde vom Chorwurm". Der Reinerlös soll dem Quierschieder Hilfsfonds "Bürger helfen Bürgern" zugute kommen. "Wir wollen damit den Betroffenen des Unwetters vom 3. Juli helfen", erklärt der Quierschieder Klaus-Peter Schmidt. Er hatte die Idee für das Konzert. Mit Friedel Trouvain stellte er es auf die Beine. "Ich war ein paar Tage nach dem Unwetter im Café in Ommersheim und habe dort mit Berthold Hemmen gesprochen", erzählt Schmidt. Dabei sei ihm die Idee für das Konzert gekommen. Hemmen habe auch sofort zugesagt. Neben dem Kaffeehäusler treten Claudia Knab, Christina Klockner, Lisa Neumann, Gerti Klockner, Michael Müller, Ramon Saura, Markus Lauwitz und Stefan Schaus in der IKS-Werkstatt auf. Die Schirmherrschaft für das Konzert hat die Quierschieder Bürgermeisterin Karin Lawall übernommen. Sie spricht von einer "tollen Idee". Der Eintrittspreis für das Konzert beträgt neun Euro. Karten sind im Vorverkauf an der Infothek im Rathaus, bei Tabakwaren Thome am Alten Markt und dem Malergeschäft Daniel am Bahnhof in Quierschied sowie in der Drogerie Thewes in Göttelborn erhältlich. Weitere Informationen zu dem besonderen musikalischen Ereignis gibt es unter Telefon (0 68 97) 6 46 92 oder 6 49 37.

Mehr von Saarbrücker Zeitung