| 07:34 Uhr

Kein Personenschaden bei Schwelbrand

Quierschied. Der Schwelbrand im Obergeschoss einer Doppelhaushälfte in der Franzstraße löste am Freitagvormittag (9.30 Uhr) einen Feuerwehreinsatz aus.

Nach Angaben der Polizei waren daran 38 Angehörige der Wehren aus Quierschied und Friedrichsthal beteiligt. In dem Haus leben eine Frau im Erdgeschoss und ihr Sohn im OG. Beide blieben unverletzt. Der Brand, dessen Ursache in der nächsten Woche ermittelt werden soll, wurde gelöscht. Die Doppelhaushälfte ist den Angaben zufolge unbewohnbar und versiegelt. Mutter und Sohn kamen privat unter. Nach ersten Schätzungen liegt der Sachschaden zwischen 40 000 und 60 000 Euro.