1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Quierschied

"Ich bin ein Quierschder Wambe durch und durch"

"Ich bin ein Quierschder Wambe durch und durch"

Quierschied. Die Antwort auf die Frage, warum sie gern in Quierschied lebt, ist für Christine Strobel leicht zu geben. "Hier sind meine Wurzeln. Meine Familie lebt schon seit Generationen in Quierschied. Wir haben uns hier immer wohl gefühlt", sagt sie. Vor allem gefalle ihr das vielfältige Vereinsleben in der Kommune

Quierschied. Die Antwort auf die Frage, warum sie gern in Quierschied lebt, ist für Christine Strobel leicht zu geben. "Hier sind meine Wurzeln. Meine Familie lebt schon seit Generationen in Quierschied. Wir haben uns hier immer wohl gefühlt", sagt sie. Vor allem gefalle ihr das vielfältige Vereinsleben in der Kommune.Viele Jahre in der BüttViele Jahre war die 57-Jährige aktives Mitglied beim Karnevalsverein "Die Quierschder Wambe", stand viele Male als "Tante Malch" in der Bütt. Auch bei einigen Filmproduktionen, unter anderem bei Heinz Becker, wirkte Christine Strobel mit. Aktiv ist sie heute noch bei der Laienbühne. "Es ist schon schön, wenn du durchs Dorf gehst und dich jeder kennt", erklärt sie lachend. Außerdem helfe das Bekanntsein bei ihrer Arbeit, sagt Strobel. Sie ist bei der Gemeindeverwaltung beschäftigt, ist dort zuständig für die kulturellen Belange. "Ich kann mir nicht vorstellen, irgendwo anders zu leben. Ich bin ein Quierschder Wambe durch und durch", sagt Christine Strobel. ll