1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Quierschied

Gemeinde Quierschied ehrt starke Sportler

Gemeinde Quierschied ehrt starke Sportler

Quierschied. Mit übersprungenen 5,30 Meter gehört Pascal Koehl (18) zu den besten deutschen Nachwuchs-Stabhochspringern. Diesen bisher höchsten Satz über die Latte schaffte er bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Juni in Göttingen. Mittlerweile gehört der Quierschieder zum C-Bundeskader. Auch sein Kumpel Yannick Prinz ist in der deutschen Spitze bei der Jugend angekommen

Quierschied. Mit übersprungenen 5,30 Meter gehört Pascal Koehl (18) zu den besten deutschen Nachwuchs-Stabhochspringern. Diesen bisher höchsten Satz über die Latte schaffte er bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Juni in Göttingen. Mittlerweile gehört der Quierschieder zum C-Bundeskader. Auch sein Kumpel Yannick Prinz ist in der deutschen Spitze bei der Jugend angekommen. Seine Spezialdisziplin sind die 800 Meter. Seine Bestleistung steht bei 1:55,23 Minuten. Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Rhede schaffte es der 17-Jährige ins Finale, belegte Platz vier. Pascal und Yannick sind zwei von insgesamt 40 Athleten, die am Donnerstagabend bei der Sportler-Ehrung der Gemeinde Quierschied ausgezeichnet wurden. Dazu hatte die Verwaltung ins Spiel- und Sportzentrum Flip in Göttelborn eingeladen. Das freute vor allem die jungen Sportler. Schon vor der Ehrung probierten sie die Angebote im Flip aus. Ausgezeichnet wurden Badminton- und Billardspieler, Schützen, Schwimmer und Leichtathleten. Ein Schwimmtalent ist der zwölf Jahre alte Jurek Frey. Er schwimmt in der Startgemeinschaft SSG Max-Ritter, wurde in diesem Jahr mit dem Team Deutscher Mannschaftsmeister. Zudem sicherte er sich zahlreiche Saarlandmeistertitel über verschiedene Strecken, sowohl bei den Langbahn als auch bei den Kurzbahnmeisterschaften. "Ich trainiere fünf bis sechs Mal in der Woche drei Stunden", verriet Jurek und betonte: "Es macht mir großen Spaß." "Ihr habt alle tolle Leistungen erbracht und damit eure Vereine und auch den Namen der Gemeinde weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt gemacht", betonte Bürgermeister Karin Lawall. Ein dickes Lob zollte die Verwaltungschefin allen Trainern, Übungsleitern und Betreuern. "Ohne sie geht in den Vereinen nichts." Lawall versicherte, die Gemeinde werde sich bemühen, auch in Zukunft den Sportlern attraktive Sportstätten zur Verfügung zu stellen. Sie erinnerte daran, dass die Ortsräte erst diese Woche wieder Zuschüsse an die Vereine verteilt hätten. Alle ausgezeichneten Sportler erhielten eine Ehrenurkunde, ein kleines Geschenk und einen Gutschein vom Spiel- und Sportzentrum Flip.

Auf einen BlickAlle ausgezeichneten Sportler: Isabell Jung, Sandra Fellechner, Marie Grünwald, Amelie Hoffmann, Mara Cacioppo, Carolin Salzmann, Tea Krirdic, Natascha Drexler, Miriam Schönenberger, Lars Schoppa und Philipp Theis (Turnverein Quierschied, Volleyball); Marc Schenkelberger, Alex Gebel, Christian Wühr, Alexander Seib, Jan Regitz, Nadine Moseler, Jennifer Moseler, Gisela Kiefer, Gisela Paulus und Thorsten Dollmann (Badminton Sportclub Fischbach); Dieter König, Mirka Preiser, Susanne Badusch und Ulrike Zeiner (Schützenverein Tell Quierschied); Heinz Wonn, Ralf Bohn, Peter Zeiler und Wolfgang Huwig (Billard-Club Quierschied); Sven Berghaus, Pascal Koehl und Yannik Prinz (Turnverein Quierschied, Leichtathletik); Dominik Fries, Dennis Baltes, Dominik Baltes und Patrick Schmidt (Verein Hilfe durch Sport, Schwimmen) ; Jürgen Baltes, Steve Guthörl, Axel Maron, Sibylle Müller und Stefan Salzmann (Staffel-Marathon-Team der Kommune) sowie Jurek Frey. ll