| 00:00 Uhr

Freie Wähler wehren sich gegen dubiose Abbuchungen

Quierschied. Die Freien Wähler (FW) in Quierschied sind offenbar Opfer einer Betrügerbande geworden. "Vom Vereinskonto der Freien Wähler wurden von einer unbekannten Firma monatliche Beträge abgebucht, der wir keine Einzugsermächtigung erteilt haben", erklärt Sprecher Gernot Abrahams gegenüber unserer Zeitung. Patric Cordier

Nach einer Reklamation bei der Bank sei eine Rückbuchung vorgenommen worden. Eine weitere Überprüfung der Kontoauszüge ergab nach Angaben der Freien Wähler zusätzliche Unregelmäßigkeiten. Die Bank habe von der dubiosen Firma die Vorlage einer unterzeichneten Einzugsermächtigung verlangt, das Schreiben sei unbeantwortet geblieben. Die abgebuchten Beträge wurden aber zurückgebucht. "Somit entstand kein direkter Schaden", betont Abrahams, "wir erstatteten dennoch Strafanzeige gegen Unbekannt, damit solchen Abzockern das Handwerk gelegt werden kann."