Quierschied : Feuer am Bahnhof beschäftigt Quierschieder und Friedrichsthaler Wehr knapp acht Stunden lang

Am Quierschieder Bahnhof brannte bei einem Entsorgungsbetrieb Altpapier. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde die Deutsche Bahn eingeschaltet. Der Einsatzort lag direkt neben den Gleisen.

Die Freiwillige Feuerwehr Quierschied musste am Freitag einen fast acht Stunden langen Einsatz bewältigen. Um 17.31 Uhr wurden die Einsatzkräfte zu einem Feuer auf dem Gelände eines Entsorgungsbetriebs am Bahnhof alarmiert. Es brannte ein etwa 50 Quadratmeter großes Außenlager, in dem Papier und Kartonage gelagert wurde. Die Wehrleute mussten für die Versorgung der Einsatzstelle mit Wasser Schläuche über eine längere Strecke verlegen. Das Brandgut wurde mit einem Bagger der Firma auseinander gezogen, um das Feuer löschen zu können. Die Löschmaßnahmen dauerten bis gegen 1 Uhr, teilt Wehrführer Christian Peter mit. 50 Wehrleute waren im Einsatz, darunter auch Einsatzkräfte der Feuerwehr Friedrichsthal.

Brandursache und Schadenshöhe sind laut Polizei noch unklar. Während des Einsatzes musste die Straße in Höhe des Bahnhofs gesperrt werden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung ließ der Einsatzleiter den Notfallmanager der Deutschen Bahn alarmieren, weil direkt neben der Einsatzstelle eine Bahntrasse verläuft. Der Zugverkehr musste jedoch nicht unterbrochen werden.