1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Quierschied

Ferrari kracht in Leitplanke: Mindestens 100 000 Euro Sachschaden

Ferrari kracht in Leitplanke: Mindestens 100 000 Euro Sachschaden

Bei einem Unfall auf der A 8 ist am Sonntag (12.06.2016) Sachschaden in Höhe von mindestens 100.000 Euro entstanden. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

Teurer Crash auf der A 8: Ein 65-jähriger Autofahrer hat am Sonntagmittag (12.06.2016) zwischen dem Autobahnkreuz Saarbrücken und Merchweiler einen Unfall gebaut und mindestens 100 000 Euro Sachschaden verursacht. Das meldet die Polizei Sulzbach.

Der Fahrer aus Luxemburg war mit seinem gelben Ferrari bei Regen in Richtung Neunkirchen unterwegs, als er zwischen dem Autobahnkreuz Saarbrücken und Merchweiler angeblich wegen zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Sportwagen verlor. Daraufhin krachte er mit seinem 458 Speciale A (Preis rund 250 000 Euro) in die Leitplanke, schleuderte zurück auf die Fahrbahn und kam schließlich entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen.

Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Der Fahrer hatte Glück: Er konnte völlig unbeschadet das Autowrack verlassen, seine 63.jährige Beifahrerin wurde leicht verletzt. Ebenfalls Glück haben die Insassen eines Wagens auf der Gegenfahrbahn. Ein Polizeisprecher: "Ihnen flog ein massives Stück der Leitplanke in die Windschutzscheibe. Die Beifahrerin aus Püttlingen wurde durch Glassplitter leicht verletzt und kam in die Knappschaftsklinik."

Die Feuerwehr rückte mit 32 Helfern an, räumte die teuren Trümmer beiseite und verhinderte, dass Öl in die Kanalisation geriet. Auf der Strecke kam es rund zwei Stunden lang zu Behinderungen. Schaden: Mindestens 100 000 Euro. bub