| 20:38 Uhr

Fasching
Eine etwas andere Modenschau zur fünften Jahreszeit

Im Laden werden Faschingskostüme präsentiert.
Im Laden werden Faschingskostüme präsentiert. FOTO: Thomas Seeber
Quierschied. Wenn Piraten, Cowboys oder Hippies im Saarland ihr Unwesen treiben, weiß man: Die fünfte Jahreszeit ist angebrochen. Und schon stehen wieder Viele vor ihren Kleiderschränken und merken: „Ich habe nichts anzuziehen für die Faasend.“ Ein Kostüm muss her, aber welches? Dieses Problem lösen Beate Klein und Alexandra Vollrath mit ihrem Geschäft „Der kleine Pfeiffer“ in Quierschied. Von Petra Pabst

Wenn Piraten, Cowboys oder Hippies im Saarland ihr Unwesen treiben, weiß man: Die fünfte Jahreszeit ist angebrochen. Und schon stehen wieder viele vor ihren Kleiderschränken und merken: „Ich habe nichts anzuziehen für die Faasend.“ Ein Kostüm muss her, aber welches? Dieses Problem lösen Beate Klein und Alexandra Vollrath mit ihrem Geschäft „Der kleine Pfeiffer“ in Quierschied.


Als Anbieter von Karnevals-, Vereins und Tanzsport-Bedarf präsentierten sie am Freitag in ihren Geschäftsräumen in der Rathausstraße eine Modenschau der etwas anderen Art. Die Wege vor den Regalen wurden kurzerhand zum Laufsteg umfunktioniert, auf dem 13 Models die aktuelle Kostümmode präsentierten. „Fasching ist so bunt und vielfältig, da wollten wir einfach unseren Kunden einmal einen kleinen Auszug aus unserem riesigen Angebot vorstellen und zeigen, wie man die Kostüme geschickt mit passenden Accessoires aufpeppen oder verändern kann“, so Beate Klein. 33 Kostüme mit passendem Zubehör, Perücken und Schmuck werden gezeigt.

„Unsere Kundschaft findet bei uns alles von Baby-Kostümen bis zu großen Konfektionsgrößen, wie Größe 56 bei den Damen oder 64 bei den Herren. Bis heute haben wir noch für jeden etwas Passendes gefunden“, sagt Beate Klein stolz. Die Idee zur Modenschau entstand spontan. „Vor etwa vier Wochen schoss mir dieser Gedanke durch den Kopf und seitdem sind wir in den Vorbereitungen. Es ist das erste Mal, dass wir das machen, und wir sind gespannt, wie die Veranstaltung beim Publikum ankommt. Unsere Models sind Mitglieder des Karnevalvereins Hilaritas aus Holz, meine eigene karnevalistische Heimat“, erzählt sie. Begonnen hat sie mit ihrem Geschäft 2004 in Heusweiler, bevor sie 2016 nach Quierschied zum aktuellen Standort gezogen ist.



Der Name „der kleine Pfeiffer“ ist ein Wortspiel aus den Namen der beiden Geschäftsgründerinnen Beate Klein und Birgit Pfeiffer. Das Angebot gibt es das ganze Jahr über, denn sie sind gleichzeitig auch Ausstatter von Tanzsportbegeisterten. Allein ein Regal voll mit Tanzschuhen findet man im hinteren Teil des Geschäfts. „Außerdem gibt es auch während des Jahres mittlerweile viele Veranstaltungen, zu denen man ein Kostüm braucht wie Motto-Parties, Mittelaltermärkte, Rollenspiel-Konventions oder Halloween. Außerdem beginnt Karneval oft schon mit den ersten Turnieren im September“, so Klein. Neben Kostümen bietet der bunte Laden auch viel Zubehör wie Perücken, Hüte, Schmuck, Schminke, Federn und vieles mehr.

Beate Klein moderiert und stellt den Gästen die Auswahl an Kostümen vor. Märchenfiguren, Hippies, Clowns, Indianern – ganz stolz präsentiert das kleinste Model, die dreieinhalbjährige Felia, dass man auch als Hexe oder kleine Glitzerdame aus den 20er Jahren ganz groß rauskommen kann. Die Besucher genießen zu einem Glas Sekt einen Hauch von Mailand oder Paris.

Zum großen Finale betreten noch einmal alle Models den Laufsteg und holen sich ihren verdienten Applaus ab. „Die Idee hat gezündet – es war gigantisch und unsere Gäste waren ebenfalls begeistert“, resümiert Beate Klein am Ende der Veranstaltung. „Wir werden unsere Modenschau auf jeden Fall wiederholen, vielleicht noch in diesem Jahr vor Halloween.“