Ein Kracher jagte den nächsten

Ob Garde- oder Show-Tänze, ob Frechheiten oder Gags aus der Bütt, Tollitäten und klasse Musik: Die närrisch gesinnten Akteure des Theatervereins Saargold Fischbach ließen es mal wieder richtig krachen.

Im Kolpinghaus feierten die Narren des Theatervereins Saargold Fischbach ihre Gala-Kappensitzung. Es war eine in vielerlei Hinsicht bemerkenswerte Veranstaltung. Nach dem Rückzug von Harald Quirin als Sitzungsleiter führte sein Nachfolger Werner Jung erstmals alleine durch das Programm. Er machte das souverän. Zudem präsentierten die Saargold-Narren mit Prinzessin Tanja I. und Prinz Thomas I. seit Jahren mal wieder ein "großes" Prinzenpaar. Und die heizten der ausgelassenen Narrenschar in der vollbesetzten Hütte mit fulminantem Gesang gleich mal gehörig ein. Wenn Prinz Thomas das "Alleh-Hopp" herausrief, da wackelte das alt-ehrwürdige Kolpinghaus bedenklich. Dann präsentierte der Verein mit den süßen Saargold-Mäusen eine neue Gruppe. Und ganz zum Schluss gab es noch eine Ehrung für eine ganz besonders engagierte Frau.

Doch der Reihe nach: Nach dem Einmarsch der hohen Herren des Elferrates und der Garden sowie der Begrüßung der Gäste durch Werner Jung, vollführten die Saargold-Mäuse auf der Bühne einen wahren Freudentanz. Das Publikum war hin und weg, fordert lautstark eine Zugabe. Auch wenn die süßen Kleinen ziemlich außer Puste waren, die Zugabe bekamen sie prima hin. Zur Belohnung gab es nicht nur viel Beifall, sondern auch noch für jedes Girl ein T-Shirt. Dann kamen die Prinzenpaare. Neben dem "Großen", hat der Vereine auch noch ein Kinderprinzenpaar. Denis I. und Karina I. heißen die jungen Tollitäten. Den beiden Paaren zu Ehren tanzte die Jugendgarde. Als "Teenager, der immer wieder von seiner Mutter gemaßregelt wird", gab Jonas Geerkens seinen Einstand in der Saargold-Bütt. Ähnlich ging es Nico Hissler. Er wurde von der Oma verwöhnt, auf der anderen Seite nervte ihn die Mama. Beide dürfen wiederkommen.

Ganze Arbeit hatten die Trainerinnen Vanessa Schmitt, Alexandra Kraus, Jennifer Sauer, Angelika Bier-Romeo und Kathrin Andres mit ihren jeweiligen Schützlingen geleistet. Die Märsche der Junioren- und der Saargold-Garde waren zackig. Ein Augenschmaus waren alle Showtänze. "Unkraut vergeht nicht", hieß es bei den Juniorinnen. Die "Show-Girls" wirbelten als "sieben Zwerge" über die Bühne. "Typisch Frau, typisch Mann", lautete das Motto der Saargold-Garde. Motiviert bis in die Haarspitzen präsentierten sich die Tanzmariechen Jola Frey und Lisa Burger. Zwischendurch spielten die Musiker Tom und Sue immer wieder Schunkler ein. Da kam noch mehr Bewegung in den Saal.

Ein Höhepunkt war der musikalische Auftritt von Werner Jung als Guildo Horn und Sue Lehmann als Helene Fischer . Nach einer einjährigen Pause waren auch die Jungs vom Männerballett wieder da. Sie nennen sich jetzt das "A-Team". In echten Krachledernen legten sie einen flotten Schuhplattler hin. Da stand die Hütte kopf. In der Bütt jagte ein Kracher den nächsten. Aus den kleinen Lausbuben, Gabriel Schuh und Tim Jung, sind zwei "Große" geworden. Dementsprechend größer waren auch die Frechheiten. Harald Quirin und Prinzessin Tanja gaben als "Er unn Äs" ein zänkisches Ehepaar, wobei "Äs" meistens das letzte Wort hatte. Gast in der Saargold-Bütt war "De Wuscht", alias Klaus Reichert vom KV Alleh Hopp aus Spiesen. Da weiß man, was man hat. Bei den Gästen kullerten die Lachtränen. Und zum großen Finale wurde dann Claudia Schmitt für 40-jährige Tätigkeit bei den Saargold-Narren geehrt. Als Sue Lehman "Time to say goodbye" anstimmte, hatten viele Besucher Tränen in den Augen.

Zum Thema:

Auf einen BlickDie Saargold-Akteure: Sitzungspräsident: Werner Jung; Tänze: Mariechen Lisa Burger und Jola Frey; Saargold-Mäuse, Junioren-, Jugend-, und Saargold-Garde, Show-Girls und Männerballett A-Team. Büttenredner: Jonas Geerkens, Nico Hissler, Tim Jung und Gabriel Schuh, Harald Quirin und Tanja Glaser sowie Klaus Reichert. Gesang : Werner Jung und Sue Lehmann; Maske: Claudia Donato und Team; Kostüme: Angelika Bier-Romeo, Alex Kraus, Vanessa Schmitt und Gabi Andres; Technik: Thorsten Kraus und Team; Musik: Tom und Sue Lehmann. ll