1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Quierschied

Die Gemeinde Quierschied hilft älteren Bürgern beim Impftermin

Corona-Pandemie : Quierschied hilft Senioren bei Impftermin

Bürgermeister Lutz Maurer bemängelt das bisherige Vergabeverfahren und sichert Unterstützung zu.

Bürgermeister Lutz Maurer hat die Impfstrategie der Landesregierung scharf kritisiert. In einem „Offenen Wort“, veröffentlicht auf der Website der Gemeinde, bemängelte er vor allem die Vergabe der Impftermine: „Das Verfahren war gerade für die älteren Menschen, die es anwenden sollten, nicht praktikabel, sondern zu umständlich, zu schwierig und zu zeitaufwendig“, schreibt er. „Und am Ende dieses Prozesses standen die meisten trotzdem ohne Impftermin da. Das Prinzip ‚Wer zuerst kommt, mahlt zuerst‘ ist gescheitert und hat bei vielen verständlicherweise für Frust und nicht gerade für einen Anstieg der Impfbereitschaft gesorgt.“

Allerdings sei der holprige Start auch auf die Knappheit des Impfstoffs zurückzuführen: Dieser reiche bisher nicht einmal für die erste Gruppe der Impfberechtigten. Pauschale Kritik am Vorgehen der Bundesregierung die Bestellung des Impfstoffes betreffend weist er aber zurück: „Ich bin froh, dass die Impfstoffe in der Europäischen Union eben nicht per Notzulassung, sondern nach einem regulären Verfahren zugelassen werden. Ebenso halte ich es aus unterschiedlichen Gründen für richtig, dass die EU-Staaten bei den Verhandlungen mit den Pharmafirmen ihre Kräfte bündeln und die vorhandenen Dosen solidarisch und gerecht aufteilen.“

Die Änderung der Terminvergabe, die Anfang dieser Woche in Kraft trat (wir berichteten), begrüße Maurer. Darüber hinaus bietet die Gemeindeverwaltung ab sofort „schnelle und unbürokratische Unterstützung bei der Vereinbarung und Wahrnehmung des Impftermins“ für alle Quierschieder Bürger ab 80 Jahren an. Diese Hilfe kann direkt bei der Gemeindeverwaltung angefordert werden.

Die Gemeindeverwaltung Quierschied ist erreichbar von Montag bis Freitag von 8.15 bis 12.30  Uhr, Montag bis Mittwoch von 13.30 bis 16 Uhr und Donnerstag zwischen 13.30 bis 18 Uhr unter Tel.  (0 68 97) 961 0.