Titelkampf im Sandkasten: Deutsche Meisterschaft im Beach-Tennis in Quierschied

Titelkampf im Sandkasten : Deutsche Meisterschaft im Beach-Tennis in Quierschied

Der Vorsitzende Michael Vogelpoth hat alle Hände voll zu tun. Der Höhepunkt des Jahres steht an. Sein Tennis-Club 67 Quierschied feiert 50-jähriges Bestehen – und trägt dabei einen Teil der deutschen Meisterschaft im Beach-Tennis aus. Gefeiert wird von heute bis Sonntag auf dem vereinseigenen Gelände in der Joseph-Haydn-Straße 9.

Der Festkommers des Tennis-Clubs (TC) beginnt heute um 19 Uhr. Bereits um 13 Uhr starten die deutschen Meisterschaften, die parallel auch in Saarlouis ausgespielt werden, mit dem Ü 40-Turnier. Morgen und am Sonntag folgen weitere Turniere. In Quierschied spielen die Ü 40 der Herren, Damen und Mixed sowie die U 14 und die U 18. Veranstalter der Titelkämpfe ist der Deutsche Tennis-Bund. Der TC 67 ist Ausrichter. Seine Anlage im Altwiestal in Quierschied besteht aus fünf Tennis-Plätzen und fünf Beach-Anlagen, die in Kooperation mit der Sparte Volleyball des TV Quierschied betrieben werden. Auf den Beach-Anlagen, die mit Sand von der Nordsee bestückt sind, können Tennis, Volleyball und Fußball gespielt werden.

Gegründet wurde der TC 67 Quierschied am 1. Dezember 1967. Im Mai des Folgejahres nahm er den Spielbetrieb auf dem Tennis-Platz der Bundesknappschafts-Klinik auf. Wegen des Baus einer Bus-Wendeschleife für die Taubenfeldschule wurde 1972 der Pachtvertrag gekündigt — und ein Jahr später eine Dreiplatz-Anlage im Altwiestal gebaut. 1977 folgte die offizielle Einweihung der Plätze und des Clubhauses. 1978 kamen drei Plätze hinzu. Mit Kosten von einer halben Million Mark wurden 1994 eine Lärmschutzwand und vier neue Plätze errichtet. 2010 wurde drei Beach-Anlagen gebaut. 2016 folgte die Erweiterung auf fünf Anlagen. 2014 legte man den Spielbetrieb vom TC Göttelborn und des TC 67 zu einer Spielgemeinschaft zusammen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung