1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Quierschied

Der Ehrenvorsitzende ist jetzt wieder an Bord

Der Ehrenvorsitzende ist jetzt wieder an Bord

(bo) Der Turnverein Quierschied hat wieder einen Vorsitzenden. Mehrheitlich, bei drei Enthaltungen, wählten die Mitglieder bei der Generalversammlung Gerd Nix zum neuen Chef. Zwei Jahre lang war diese Stelle vakant, nachdem Thomas Kollmann sein Amt aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt hatte. Nix, der auch Ehrenvorsitzender ist und bereits Vorsitzender war, tritt somit seine zweite Amtszeit an. Er dankte den Vorstandskollegen, die trotz fehlendem Vorsitz hervorragende Arbeit geleistet hätten. Die Weichen für die Zukunft sollen mit einer modernisierten Satzung gestellt werden, die man im Spätherbst vorstellen möchte.

Matthias Puhl als stellvertretender Vorsitzender, Gerhard Berg als Schatzmeister, Jörg Stoos als Sportwart und Schriftführer Thomas Schulz wurden in ihren Funktionen bestätigt. Matthias Puhl war es auch, der weitere Berichte abgab. So konnte er vermelden, dass die Mitgliederzahl im Vergleich zum Vorjahr um zwei Prozent auf 1080 leicht angestiegen sei. Erfreulich sei, dass eine hohe Zahl an Jugendlichen aktiv sei. Weniger erfreulich sei, dass man die Sparte Badminton auf den Prüfstand stellen müsse, da in den letzten Jahren hier kein aktiver Spielbetrieb herrschte. Als weitere Sparten seien Ju-Jutsu, Leichtathletik, Tischtennis, Tanzen, Turnen und Volleyball gut angenommen. Hinzu komme Gesundheitssport wie Herzsport und Gymnastik, und Sackloch.

Einen großen Teil der Vereinsarbeit habe die vereinseigene Jahnturnhalle in Anspruch genommen. Die Fassade wurde 2016 in Eigenleistung neu gestrichen, Kosten für Farbe und Gerüst übernahm der Förderverein. Finanziell stehe der TV gut da. Das wirtschaftliche Minus - verursacht durch fehlende Einnahmen bei Vermietung und Verpachtung - konnte erstmalig seit längerem wieder in ein Plus verwandelt werden. Dieser Umstand werde sich wohl auch weiter stabilisieren, prognostizierte Schatzmeister Gerhard Berg.

Emotionaler Höhepunkt war für viele Mitglieder die nachträgliche Ehrung des verstorbenen Mitglieds Eberhard Jakob. Sichtlich gerührt nahm Witwe Doris Jakob die Jahn-Medaille entgegen, die ihr der Präsident des saarländischen Turnerbundes, Josef Kiefer, zusammen mit einem Blumenstrauß überreichte. Weitere Ehrungen gingen an Mitglieder für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit. Für 40 Jahre Treue wurden Jörg Stoos, Eva Schröder und Peter Zimmer ausgezeichnet.