| 20:08 Uhr

Deutsche Meisterschaft im Beach-Tennis
„Das ist viel lockerer als normales Tennis“

Quierschied. Der TC 67 Quierschied richtete zum Jubiläum einen Teil der deutschen Meisterschaft im Beach-Tennis aus.

Während die Weltelite im Beach-Tennis auf dem Kleinen Markt in Saarlouis ein internationales Turnier sowie die deutschen Meisterschaften der Aktiven ausgetragen hat, fand in Quierschied ein Teil dieses Turniers statt. Die unter 14- sowie die über 40-Jährigen versammelten sich auf der Beach-Tennis-Anlage des TC 67 Quierschied und trugen dort die deutschen Meisterschaften im Junioren- sowie Senioren-Bereich aus. „Das Turnier war überregional gut besetzt – wir hatten Spieler aus vier Bundesländern da“, freute sich der TC-Vorsitzende Michael Vogelpoth über Teilnehmer aus Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und dem Saarland.



In der U 14-Kategorie konnte sich das Saarland dann auch gleich über zwei deutsche Meister freuen. Mit Fynn Krämer und Oliver Schleich besiegten die Lokalmatadoren vom TuS Neunkirchen die stärksten Konkurrenten Jakob Schaal und Luca Mangold aus den baden-württembergischen Städten Metzingen und Betzingen im entscheidenden Spiel mit 6:4 und 6:3 und gewannen so mit zwei Spielen Vorsprung die Gesamtwertung. Die weiteren Saarländer schafften es nicht auf das Podest: Tim Daniel aus Quierschied mit seinem bayrischen Partner Sydney Zick wurde Vierter, Peter Thome und Kay Müller aus Quierschied Fünfte.

Beim Ü 40-Mixed-Turnier setzten sich die Ilvesheimer Sharin und Armin Gattung im Finale mit 6:3 und 6:4 gegen den Quierschieder Vereinspräsidenten Vogelpoth und dessen Partnerin Angelika Rodner durch. Im Spiel um Platz fünf waren zwei Saarländer siegreich – Christof Feldmann und Yvonne Thome vom TC Quierschied besiegten Heiko und Bettina Schoch aus dem baden-württembergischen Greffern mit 7:5 und 6:4. Dirk Daniel und Gisela Hauprichs, ebenfalls aus Quierschied, wurden Siebte.

Im dritten Turnier, der deutschen Meisterschaft bei den Herren über 40, gab es für die Saarländer nichts zu holen. Im Finale setzten sich Armin Gattung und Mario Unholz aus Ilversheim und Ladenburg gegen die Bayern Uwe Kropf und Peter Zick mit 4:2, 2:6 und 7:6 durch. Dritte wurden Frank Sattler und Oliver Ahrens aus Ladenburg. Beste Saarländer waren Uwe Jung und Thomas Guckeisen-Thome als Vierte nach einer 3:6 und 1:6-Niederlage im Spiel um Platz drei.

„Es war natürlich eine große Herausforderung, alles zu organisieren“, sagte Vogelpoth. Er freute sich aber: „Beach-Tennis ist einfach ein schöner Sport. Man hat so ein richtiges Strandgefühl mit Sonnenschirmen und Swimmingpool – das ist viel lockerer als normales Tennis.“ Sein Verein TC 67 Quierschied feierte gleichzeitig mit den deutschen Meisterschaften sein 50-jähriges Bestehen (wir berichteten).