Bis aufs Wetter passte alles

Fischbach. Die Wettervorhersagen ließen es erahnen: Mit strahlendem Sonnenschein war am Samstag nicht zu rechnen. Graue Wolken hingen schon morgens über Fischbach, und so sollte es den ganzen Tag bleiben. Doch allzu viel Regen kam nicht runter

Fischbach. Die Wettervorhersagen ließen es erahnen: Mit strahlendem Sonnenschein war am Samstag nicht zu rechnen. Graue Wolken hingen schon morgens über Fischbach, und so sollte es den ganzen Tag bleiben. Doch allzu viel Regen kam nicht runter. Die 363 Teilnehmer der Gourmet-Wanderung, die die Arbeitsgemeinschaft (Arge) Ortsrat und Vereine Fischbach-Camphausen erstmals organisierte, ließen sich die Stimmung nicht vermiesen. Es galt die Wandererweisheit: "Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur unpassende Kleidung". Und so kamen alle mit Wanderschuhen, Regenjacken und Schirmen. Genießen mit allen Sinnen war angesagt. Genossen wurde das Wandern in angenehmer Kameradschaft auf einer abwechslungsreichen, rund 6,5 Kilometer langen Strecke durch den Fischbacher Kohlenwald. Mit dabei war auch eine 13-köpfige Gruppe vom Tennisclub Quierschied. "Wir haben uns in Quierschied getroffen und sind schon hierher zum Start gewandert", erzählte Klaus Geid: "Wir finden, das Ganze ist eine tolle Sache." Genossen wurden insbesondere die Leckereien unterwegs. Start und Ziel war am Meilerplatz, nur wenige Meter unterhalb der Privatgrube Fischbach. Schon gleich nach dem Start war der erste Halt an der Felix-Lander-Hütte. Dort servierte Werner Kopp, der Chef der Quierschieder Firma Käse Kopp, leckere Antipasti-Häppchen und dazu einen Rosé. Auf dem weiteren Weg sorgten die saarländischen Jäger mit Edlem aus dem Wildtopf, die saarländischen Imker mit kleinen Vorspeisen und die Mitglieder der Arge mit Kleinigkeiten vom Grill für die hungrigen Wanderer. Und am Ziel bereiteten die Mitarbeiter des Restaurants "La Touraine" für die Teilnehmer ein Gourmetessen zu. Dazu bekamen alle Frauen eine vom 3-Sterne-Koch Christian Bau selbst hergestellte Praline. Innenminister Klaus Meiser - er hatte mit Arge-Mitglied Werner Jung die Idee zu der Gourmet-Wanderung - verteilte die kleinen Köstlichkeiten. Meiser und Bau waren die Schirmherren der Veranstaltung. Jürgen Knieling aus Sulzbach war mit der Wandergruppe Goldene Au bei der Gourmet-Wanderung dabei und begeistert. "Bis auf eine kleine Strecke waren die Wege gut zu gehen, und alle Gaumenfreunden waren köstlich", sagte er. Die ganze Tour sei perfekt organisiert, lobte Knieling. Am Ende der Gourmet-Wanderung wollte die Arge die Meinung der Teilnehmer erfahren und verteilte Bewertungsbogen. "Ein erster Überblick hat gezeigt, dass fast alle sehr zufrieden waren", freute sich Arge-Mitglied Raimund Bach.

Auf einen BlickDie 363 Teilnehmer, darunter Prominenz wie der CDU-Landtagsgeordnete Alfons Vogtel, der Geschäftsführer der Sportplanungs-Kommission, Martin Strauß, oder der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Saarbrücken, Hans-Werner Sander, wanderten in elf Gruppen. Die wurden jeweils von zwei Wanderführern des Saarwald-Vereins Fischbach-Camphausen begleitet. 40 Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Ortsrat und Vereine Fischbach waren im Einsatz. ll