| 20:16 Uhr

In der Q.lisse
Bewährtes und einige Überraschungen warten

Quierschied. Das Herbstkonzert des HVV wird gestaltet vom Mandolinen- und Gitarrenverein sowie dem Verein der Musikfreunde.

Vor wenigen Wochen wurde in der Gemeindemitte  die Q.lisse eingeweiht. Am Samstag, 18. November, steht ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm: Das Herbstkonzert des Heimat- und Verkehrsvereins Quierschied (HVV) wird in diesem Jahr gestaltet vom Mandolinen- und Gitarrenverein sowie dem Verein der Musikfreunde. „Ich freue mich sehr, dass wir zwei Aushängeschilder der Quierschieder Kulturszene für dieses Konzert gewinnen konnten“, sagt Paul Pendorf, der Vorsitzende des HVV.



Den Abend eröffnen werden die 15 Musikerinnen und Musiker des Mandolinen- und Gitarrenvereins. Der feierte in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag. „Das Orchester ist sehr heterogen: Es gibt junge Spieler, aber auch Spieler, die schon seit über 70 Jahren im Orchester spielen oder seit kurzem wieder nach vielen Jahren Pause eingestiegen sind“, erzählt Detlef Fecht, der 2. Vorsitzende, „weil das Orchester auch einige Schichtarbeiter, aber auch Spieler mit kleinen Kindern hat, kommt es immer wieder einmal vor, dass nicht jeder jeden Donnerstag die Proben besuchen kann“. Dementsprechend hat Erika Morschett, die musikalische Leiterin auch die Stücke für den gemeinsamen Auftritt in der Q.lisse ausgesucht.

„Das Orchester wird einen Querschnitt durch sein Repertoire spielen, das sich in den letzten Jahren durch Musical- und Filmmusiken stark erweitert“, sagt Fecht, „aber auch klassische konzertante Musik diverser Länder, Barockmusik und moderne Kompositionen gehören immer noch dazu“.

Bereits 1905 wurde der Verein der Musikfreunde als symphonisches Orchester gegründet. Aus dem 1972 in Leben gerufenen Jugendblasorchester hat sich über die Jahre hinweg das heutige Orchester entwickelt, das mittlerweile auch weit über die Ortsgrenzen bekannt ist. „Das vielseitige, moderne Repertoire hat nicht mehr so viel mit dem ursprünglichen Begriff Blasmusik zu tun“, sagt der Vorsitzende Frank Schemmel.

 „Wir sind derzeit 23 aktive Musiker“, erzählt Schemmel, der um das Programm noch ein kleines Geheimnis macht: „Die Titel werden im Vorfeld noch nicht verraten.“ Doch wer die Musikfreunde kennt, weiß, dass sie immer für eine Überraschung gut sind.

Das Konzert beginnt am 18. November um 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Einlasskarten gibt es an der Rathaus-Info.

(cor)