Ausstellung zu den Novemberpogromen

Zur Erinnerung an die Pogrome : Erinnerungskultur: Ausstellung in der Gemeindebücherei

Vor 80 Jahren, am 9./10. November 1938, fanden im damaligen Deutschen Reich gewalttätige Ausschreitungen gegen die jüdische Bevölkerung statt. In der Gemeindebücherei Quierschied (Marienstraße 3) ist vom 15. bis 29. November die Ausstellung „Reichspogromnacht: Was geschah am 9.11.1938 im Saarland?

“ zu besichtigen. Sie ist konzipiert vom Adolf-Bender-Zentrum St. Wendel und dokumentiert die Vorkommnisse im November 1938 in saarländischen Orten, auch in Quierschied.

In Anwesenheit von Vertretern der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden sowie der Zivilgemeinde Quierschied wird die Ausstellung am kommenden Donnerstag, 15. November, um 17 Uhr mit musikalischer Umrahmung eröffnet. Mit einem Vortrag unter der Überschrift „Erinnerungskultur – Aus der Geschichte lernen“ vertieft Referent Jörn Didas, Politikwissenschaftler und Soziologe (M.A.), das Thema. Die Veranstalter laden alle Interessierten zur Teilnahme ein.

Mehr von Saarbrücker Zeitung