1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Quierschied

45-Jähriger trägt in Quierschieder Supermarkt Imkerhut statt Maske

Eskalation in Quierschieder Supermarkt : 45-Jähriger trägt Imkerhut statt Maske – und rastet aus

Der Versuch, in einem Supermarkt die Maskenpflicht zu unterlaufen, endet für einen 45-Jährigen in Quierschied mit seinem Strafverfahren wegen Körperverletzung.

 Ein 45-Jähriger, der unter einem Imkerhut der Maskenpflicht entgehen wollte, hat am Mittwoch in einem Quierschieder Einkaufmarkt randaliert.

Wie die Polizei weiter mitteilt, ignorierte der Mann den Hinweis auf den fehlenden Mund-Nase-Schutz zweimal. Als er dem Markt verlassen sollte, warf er eine Fleischtüte hin und wollte im Beisein einer Bediensteten eine Bierdose austrinken. Der Versuch, dies zu unterbinden, endete in einer Rangelei. In deren Verlauf stieß der 45-Jährige die Filialleiterin in ein Regal. Der Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes erlitt eine Fingerverletzung.

Den Randalierer erwarten ein Strafverfahren sowie eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen die Corona-Verordnung. Zudem hat der Mann lebenslang Hausverbot in allen Märkten des betroffenen Unternehmens.