| 20:12 Uhr

Frauen-Masters
Masters-Titelverteidiger 1. FC Riegelsberg gewinnt die Premiere in Fischbach

 So sehen Siegerinnen aus: Die Riegelsbergerinnen jubeln nach ihrem Erfolg beim Masters-Turnier in der Fischbachhalle.
So sehen Siegerinnen aus: Die Riegelsbergerinnen jubeln nach ihrem Erfolg beim Masters-Turnier in der Fischbachhalle. FOTO: Andreas Schlichter
Göttelborn/fischbach. Der Fußball-Regionalligist sichert sich sowohl beim Qualifikationsturnier in der Fischbachhalle vor Gastgeber SV Göttelborn II den Sieg als auch beim Turnier in Wadern. Von Philipp Semmler

Der Regionalligist 1. FC Riegelsberg hatte am vergangenen Wochenende gleich zweimal Grund zum Jubeln: Binnen 24 Stunden gewann die Mannschaft von Spielertrainerin Michaela Klein zwei Qualifikations-Turniere zum Volksbanken-Frauenmasters des Saarländischen Fußball-Verbandes.


Am Sonntag siegten die Riegelsbergerinnen bei der Premiere des Masters-Qualifikationsturniers des SV Göttelborn in der Fischballhalle in Fischbach (19 Wertungspunkte). Rang drei ging an den 1. FC Niederkirchen, der im „kleinen Finale“ im Verbandsliga-Duell den SC Fal­scheid mit 3:0 bezwang.

Das Turnier in Fischbach sahen knapp 200 Zuschauer. Final-Heldinnen waren Spielertrainerin Klein und Torhüterin Verena Wonn. Im Endspiel gegen den gastgebenden SV Göttelborn II stand es nach dem Abpfiff 1:1. Das Siebenmeterschießen musste entscheiden. Wonn parierte den zweiten Siebenmeter der Gastgeberinnen, den Michelle Kriesch schoss. Danach zeigte sich Klein nervenstark und verwandelte souverän zum 4:2-Endstand.



„Die beiden besten Mannschaften haben im Finale gestanden. Und das 1:1 war ein gerechtes Ergebnis. Im Siebenmeterschießen zu gewinnen war dann Glückssache“, erklärte Riegelsbergs Spielertrainerin Klein. Göttelborns Abteilungsleiter Norbert Kelter zeigte sich trotz der Final-Niederlage zufrieden. Er sagte: „Der zweite Platz ist mehr, als wir erwartet haben. Wir haben richtig gut gespielt.“

Der 1. FC Riegelsberg hatte am Samstag bereits das bestbesetzte Turnier der Qualifikationsserie gewonnen. Beim AOK-Ladies-Cup der SG Morscholz-Steinberg in der Waderner Herbert-Klein-Halle (42 Wertungspunkte) siegte der Masters-Titelverteidiger im Endspiel gegen den Ligakonkurrenten SG Andernach mit 2:0. Auf dem Feld gewann Tabellenführer Andernach in der Regionalliga Südwest gegen Riegelsberg mit 4:1 – in der Halle lief es aber anders. Winter-Neuzugang Michaela Scheid vom saarländischen Verbandsligisten 1. FC Niederkirchen brachte die Saarländerinnen im Endspiel mit 1:0 in Führung. Anne Reinhard traf zum 2:0-Endstand.

Riegelsbergs Torhüterin Wonn war in Wadern im Finale – wie fast während des gesamten Turniers – nicht zu bezwingen. Nur beim 4:3 nach Siebenmeterschießen im Halbfinale gegen den Regionalligisten SC Siegelbach kassierte sie Gegentreffer. Nach der regulären Spielzeit stand es 1:1.

Die Masters-Tabelle nach drei von zehn Qualifikationsturnieren: 1. 1. FC Riegelsberg 30,50 Punkte; 2. SC Falscheid 6,90; 3. SV Dirmingen 6,30; 4. 1. FC Niederkirchen 5,85; 5. SV Göttelborn II 4,75; 6. FC Niederlinxweiler 2,00.