Zwei Patientinnen sterben bei Brand in Püttlinger Klinik

Zwei Patientinnen sterben bei Brand in Püttlinger Klinik

Bei einem Feuer in der Knappschaftsklinik sind am heutigen Dienstag, 11. November, kurz vor 6 Uhr zwei Menschen ums Leben gekommen. Vier Menschen wurden von der Püttlinger Feuerwehr über die Drehleiter gerettet, eine Person wurde aus dem Treppenhaus gerettet.

Gegen 5.40 Uhr hatte eine automatische Brandmeldeanlage Alarm ausgelöst worden, hieß es von Seiten der Feuerwehr. Als die ersten Feuerwehrfahrzeuge auf dem Weg zur Klinik waren, war das Feuer im obersten Stockwerk des Klinik-Anbaus schon zu sehen.

Betroffen war - vom Parkplatz vor der Klinik aus gesehen - die Rückseite des Anbaus. Dort stand mindestens ein Patientenzimmer in Flammen, auch auf den Flur davor schlugen die Flammen und die Hitzeentwicklung war so groß, dass noch die Fenster auf der gegenüberliegenden Seite zum Parkplatz hin zerstört wurden. Offenbar verhinderten geschlossene Brandschutztüren ein weiteres Ausbreiten des Feuers. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot der drei Püttlinger Löschbezirke und mit Verstärkung aus Völklingen und Riegelsberg vor Ort.

Die anderen Patienten aus dem betroffenen und dem darunter liegenden Stockwerk wurden evakuiert und im Hauptgebäude untergebracht. Alle Angehörigen, so der Püttlinger Bürgermeister Martin Speicher , wurden bereits frühzeitig informiert. Die Klinikleitung hat zudem eine Telefonnummer für Angehörige benannt: (0 68 98) 553101.

Soweit bisher bekannt, handelt es sich bei den Verstorbenen um zwei Patientinnen. Nach Augenzeugenberichten gelangte eine der Frauen noch auf den kleinen Balkon, der zum Zimmer gehört, konnte von dort jedoch nicht mehr weiter flüchten und verstarb.

Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Bei dem betroffenen Anbau - das Haupthaus blieb unberührt - handelt es sich um den 2003 als Naturheilkundeklinik errichteten Gebäudetrakt, der inzwischen die Schmerzklinik, die Psychosomatische Klinik und einen Teil der gerade erst von Heusweiler-Bietschied nach Püttlingen umgezogenen Tages-Reha enthält. > Weitere Berichte folgen