Zum Edelweiß-Fest im Jungenwald blieben die Püttlinger Küchen kalt

Zum Edelweiß-Fest im Jungenwald blieben die Püttlinger Küchen kalt

Püttlingen. Seit über 35 Jahren gibt es das Wald- und Kinderfest im Püttlinger Jungenwald. Die drei Tage über Pfingsten passen ideal zu dem Konzept des Wander- und Unterhaltungsvereins Edelweiß. Schließlilch wurde die gesamte Anlage im Jungenwald ehrenamtlich von den Vereinsmitgliedern im Laufe der Jahre erstellt. Von der Kochküche über den Schwenkerunterstand bis zu den Sitzgruppen

Püttlingen. Seit über 35 Jahren gibt es das Wald- und Kinderfest im Püttlinger Jungenwald. Die drei Tage über Pfingsten passen ideal zu dem Konzept des Wander- und Unterhaltungsvereins Edelweiß. Schließlilch wurde die gesamte Anlage im Jungenwald ehrenamtlich von den Vereinsmitgliedern im Laufe der Jahre erstellt. Von der Kochküche über den Schwenkerunterstand bis zu den Sitzgruppen. Mittlerweile ist der Andrang zu diesem Fest so groß, dass auch Zelte aufgestellt werden mussten, um die Besucher sicher unterbringen zu können. An die 150 Helfer waren über die Pfingsttage im Einsatz. Gestartet wurde mit dem Fassanstich, gefolgt von einem rockigen Abend mit der Gruppe City Rock Projekt. Am Sonntag und Montag folgten die Gruppen Besseralswie und Alpine. hj