Zum Beginn Bergmänner am Reck

Es begann mit einem selbst gezimmerten Reck. Zur 125-Jahrfeier präsentiert sich der Turnverein Püttlingen als moderner Mehrspartenverein mit Prädikat im Nachwuchsbereich. Am Sonntag feiert der Verein Jubiläum mit einem Konzert in der Stadthalle.

Johann Müller wurde vor 125 Jahren der erste Vorsitzende des TV Püttlingen.
Der Saarländische Turnerbund (STB) zeichnete den TV 1890 Püttlingen im vorigen Jahr als „STB-Turn-Schule“ aus, eine seltene Würdigung für besonders gute Nachwuchsarbeit.

Aus kleinen Anfängen zu einem der größten Vereine im Köllertal: Seit 125 Jahren ist der TV Püttlingen aktiv. Wir sprachen mit dem Vorsitzenden Klemens Feld über die Geschichte der Turner und über das Jubiläum, das am Sonntag unter anderem mit einem Konzert in der Stadthalle gefeiert wird. "Am 7. Juli 1890 fanden sich Püttlinger Männer, überwiegend Bergleute, zur Vereinsgründung zusammen. In der ersten Zeit zimmerte man sich selbst ein Reck und begnügte sich mit Stab- und Sprungübungen. Erster Vorsitzender wurde Johann Müller", heißt es in der Chronik.

Doch beim zusammengeknaubtem Reck blieb es nicht: Die Turner förderten vorbildlich das Vereinsleben des Ortes Püttlingen . Die Rede ist von der "Knüppelmusikgruppe", dem heutigen Spielmannszug, ebenso von den Hand- und Fußballern und sogar von der Freiwilligen Feuerwehr oder dem Roten Kreuz.

Durch Höhen und Tiefen hielt der Verein bis zum heutigen Tag durch. Rund 900 Mitglieder gehören heute sieben Abteilungen an - Aerobic, Gymnastik, Eltern-Kind, Leichtathletik, Ski, dem erwähnten Spielmannszug, Turnen und Wandern.

Besonders stolz ist der TV Püttlingen auf seine Beteiligung an der Leichtathletikanlage Breitwies, das Vereinsheim Ventron in den Vogesen und auf seine Erfolge im Behindertensport, unter anderem mit zwölf Medaillen bei Welt- und Europameisterschaften sowie bei den Paralympics 2008 in Peking.

An diesem Sonntag, 19. April, feiert der Verein Jubiläum. Die Feier beginnt um 17 Uhr in der Stadthalle Püttlingen mit einem Konzert des Flötenorchesters "Rhythm & Flutes Saar". Es handelt sich um den derzeit einzigen noch aktiven Spielmannszug in der saarländischen Turnerschaft, ein Ensemble mit Musikern der Püttlinger und Marpinger Turnvereine . Der Eintritt ist frei. Zu Beginn würdigt zudem Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer - selbst seit Jahrzehnten Mitglied im Verein und Schirmherrin - den Turnverein und insbesondere dessen Jugendarbeit, für die der TV Püttlingen eine Ehrenplakette erhält.

Schon im vergangenen Jahr konnte die Saarbrücker Zeitung titeln: "TV Püttlingen - Ein Verein, der lebt". Anlass war die Verleihung des Prädikats "Turnschule" durch den Saarländischen Turnerbund. Der Vorsitzende Klemens Feld schildert: "Die Turnschule ist Teil unserer Nachwuchsarbeit, zu der auch das Projekt ‚Kids in Bewegung' in Zusammenarbeit mit der Kindertagesstätte Berg gehört."

Im Anschluss an das Konzert gibt es noch ein Beisammensein auf der Leichtathletikanlage Breitwies.

tvpuettlingen.de