1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

Zkt.rocco-auftakt.smaAuf dem Sauwasen wird wieder gerockt

Zkt.rocco-auftakt.smaAuf dem Sauwasen wird wieder gerockt

Püttlingen. Es ist Hochsommer, es sind Ferien - es ist Zeit für Rocco del Schlacko. Das Pop-Rock-Festival, das sich im Laufe der Zeit zu einem der größten im südwestdeutschen Raum gemausert hat, wird von Donnerstag, 12. August, bis Samstag, 14. August, zum zwölften Mal stattfinden

Püttlingen. Es ist Hochsommer, es sind Ferien - es ist Zeit für Rocco del Schlacko. Das Pop-Rock-Festival, das sich im Laufe der Zeit zu einem der größten im südwestdeutschen Raum gemausert hat, wird von Donnerstag, 12. August, bis Samstag, 14. August, zum zwölften Mal stattfinden. Zum ersten Mal wird es zwei verschiedene Bühnen mit Live-Musik geben: Zum einen die Sauwasen-Bühne, vor der über 20 000 Menschen den großen Acts folgen werden. Und zum anderen die etwas kleinere so genannte Ponyhof-Bühne. Hier wird es erstmals schon am Donnerstag Live-Musik geben. Außerdem wird auf dem Ponyhof vor und nach den Sauwasen-Auftritten aufgespielt. Die Liste der BandsEröffnet wird der Rocco 2010 auf der kleinen Ponyhof-Bühne am Zeltplatz am Donnerstag, 12. August, 19.45 Uhr, von der luxemburger Formation Angel at My Table, ab 21 Uhr spielen The Teenage Guide to Popularity und ab 23 Uhr die Monsters of Liedermaching aus Hamburg.Am Freitag, 13. August, geht es auf der Ponyhof-Bühne um 14 Uhr mit Red Car Radio aus Saarlouis los. Ab 15.10 Uhr verlegt sich die Musik dann auf die größere Sauwasen-Bühne mit Mango Maracuja aus Illingen und ab 16 Uhr Timid Tiger aus Köln. Ab 17 Uhr spielen Turbostaat aus Flensburg, die bereits 2006 beim Rocco dabei waren. Ab 18.30 Uhr sind die Shout out Louds aus Schweden zu hören, ab 20 Uhr The Gaslight Anthem aus den USA. Ab 21.30 Uhr stehen mit Bad Religion und ab 23 Uhr mit The Hives die Top-Akteure des Abends auf der Bühne. Danach beenden gegen Mitternacht auf der Ponyhof-Bühne Egotronic aus Berlin den Freitagabend.Das musikalische Programm am Samstag, 14. August, beginnt wie am Freitag auf der Ponyhof-Bühne. Ab 13.30 Uhr spielen dort Between Borders aus Düsseldorf und Australien auf. Weiter geht es auf der Sauwasen-Bühne ab 14.20 Uhr mit Quattropop aus dem Saarland und ab 15.10 Uhr mit We Were Promised Jetpacks aus Schottland. Ab 16 Uhr spielt die Band Skindred aus Großbritannien und ab 17.10 Uhr die Hip-Hop-Formation Blumentopf aus dem Oberbayerischen. Mit den Donots stehen ab 18.30 Uhr alte Bekannte auf der Bühne. Die Nordrhein-Westfalen kommen schon zum vierten Mal nach Püttlingen zum Rocco.Danach betreten die Hauptakteure des Abends die Sauwasen-Bühne. Nachdem im letzten Jahr Farin Urlaub, Gitarrist bei Die Ärzte, den Rocco beehrte, spielt jetzt ab 20 Uhr Ärzte-Schlagzeuger und Wahlhamburger Bela B. auf. Er bringt zur Unterstützung seine Band Los Helmstedt mit. Ab 21.30 Uhr stehen Wir sind Helden auf dem Programm, die schon 2005 beim Rocco dabei waren. Ab 23 Uhr rockt die HipHop-Formation Fettes Brot aus dem Plattdeutschen den Sauwasen. Auch sie waren schon beim Rocco, das war 2006. Beendet wird der Rocco gegen Mitternacht auf der Ponyhof-Bühne von der Band mit dem gewöhnungsbedürftigen Namen Tote Crackhuren im Kofferraum aus Berlin. smaEine Kombi-Eintrittskarte für Samstag und Sonntag kostet im Vorverkauf 51 Euro (Tageskarte: 34 Euro), für das Campen kommen einmalig neun Euro hinzu. Vorverkaufsstellen im Köllertal sind in Püttlingen Schreibwaren Kiefer und die Buchhandlung Balzert, in Köllerbach der Kostümverleih Schikofsky und Postagentur Mendgen, in Heusweiler Tabakwaren Neidlein und die Sparda-Bank Südwest. Karten gibt es bis Montag, 9. August, auch im Internet unter www.rdels.de (plus 3 Euro Versandtgebühr). Die Preise für die Tageskasse stehen noch nicht fest, werden aber über den Vorverkaufspreisen liegen.