Wo sich kühne Recken recken

Köllerbach. Mit klirrenden Rüstungen und klingendem Minnegesang ziehen wieder die Ritter in die Burg Bucherbach ein, wenn an diesem Wochenende zum achten Mal zum mittelalterlichen Treiben in der Burgruine geladen wird. Auch das Wetter soll diesmal stimmen, sagen jedenfalls die glücklicherweise nicht mittelalterlichen Wetterprognosen

Köllerbach. Mit klirrenden Rüstungen und klingendem Minnegesang ziehen wieder die Ritter in die Burg Bucherbach ein, wenn an diesem Wochenende zum achten Mal zum mittelalterlichen Treiben in der Burgruine geladen wird. Auch das Wetter soll diesmal stimmen, sagen jedenfalls die glücklicherweise nicht mittelalterlichen Wetterprognosen.Bereits am heutigen Freitagabend gibt es in der historischen Köllerbacher Martinskirche um 19 Uhr eine kunstgeschichtliche Führung mit Pfarrer Professor Joachim Conrad und um 20 Uhr mittelalterliche Musik mit der Gruppe "Pipes'n'Strings" ("Flöten und Saiten"). Der eigentliche Mittelaltermarkt ist dann von Samstag bis Montag in der Burg. Ein Höhepunkt ist wieder die Feuershow zusammen mit einem Konzert von Pipes'n'Strings um 22 Uhr am Samstagabend. Weitere Marktakteure sind Theoderich Nemmersatt, Andra der Barde, der Harfner Eques Draconis und William der Zauberer. Für den Sonntags ist zudem eine mittelalterliche Modenschau vorgesehen.

Staunen kann man an allen drei Tagen über ein "authentisches" Ritterlager eines hochmittelalterlichen Ministerialen, wo man auch etwas über Rüstkunde erfahren kann. Natürlich werden auch wieder Ritter "in Streit geraten", so dass sich die Besucher auf Schaukämpfe freuen können. Und was man im Mittelalter unter "Wellness" verstand, das können die Besucher im Badehaus und bei der Leibkneterei erleben.

Neben mittelalterlichem Trank und Speis bieten die Händler auch historische Gewandungen, Geschmeide, Lederwaren, Keramik und Rüstzeug feil. Zudem zeigen Handwerker, wie Wolle entsteht, wie Holz gedrechselt und Bronze gegossen wird. Kinder können sich unter anderem beim Bogenschießen versuchen. Bei gutem Wetter wird auch Ponyreiten angeboten.

Um die Burg findet man die Lager der Ritter und nicht zuletzt die Zelt-Taverne "Alkoholix" gruppieren.

Veranstalter und auch Pate der Burg ist der Verein "Die Tafelrunde". Der Vereinsvorsitzende Ludwig Heil würdigt in diesem Zusammenhang das Engagement der Stadt Püttlingen und ihrer Mitarbeiter, denn nur mit deren Unterstützung sei ein solcher Markt realisierbar, "da wir die Veranstaltung vollständig selbst finanzieren und mit deutlich gesteigerten Programmkosten den Rand des Machbaren erreichen."

Ein besonderes Angebot ist das Markthotel, in dem man sich in Einzel- oder Doppelzelte eine Nacht auf strohgestopften Betten gönnen kann. mr

Auf einen Blick

Martinskirche:

Freitag, 25. Mai, 19 Uhr: Führung zu Geschichte und Kunst der Martinskirche mit Pfarrer Professor Joachim Conrad.

20 Uhr: Mittelalterkonzert mit Pipes'n'Strings.

Burg Bucherbach:

Samstag: Mittelaltermarkt von 14 - 22 Uhr, um 22 Uhr Feuershow und Konzert mit Pipes'n'Strings.

Sonntag: Mittelaltermarkt von 11 - 20 Uhr, während des Marktes: gibt es eine Mittelalter-Modenschau.

Montag: Mittelaltermarkt von 11-18 Uhr

Die Gruppe Pipes'n'Strings in der Martinskirche.

An allen drei Tagen gibt es in der Burg Markttreiben, Handwerker, ein Markthotel, ein Badehaus, Tanz, Musik und Schaukämpfe sowie Bogenschießen für Kinder. mr