| 00:00 Uhr

Wo sich die kecken Recken recken

 Wie einst die Ritter das Schwert führten – auch das zeigten Mitglieder der „Tafelrunde“ beim Kinderfest in der Burg Bucherbach. Foto: Jenal
Wie einst die Ritter das Schwert führten – auch das zeigten Mitglieder der „Tafelrunde“ beim Kinderfest in der Burg Bucherbach. Foto: Jenal FOTO: Jenal
Püttlingen. . Ritter-Spektakel in der Burg Bucherbach. Doch was ist das? Einige der Recken müssen sich noch ziemlich recken, bis sie Ritter-Größe erreicht haben, denn dieses Ritterfest am Samstag in der Burg Bucherbach war auch das Abschlussfest der Püttlinger Kinder-Ferienaktionen der Stadt. Hartmann Jenal

Gastgeber war der Völklinger Mittelalterverein "Die Tafelrunde ", der auch Pate der Burg ist. Der Andrang war groß und ebenso die Freude der Kinder, einmal erleben zu können, wie sich die Ritter und ihr Anhang im Mittelalter zur Wehr setzten. Burgfräulein Angelina und der Knappe - beides Kinder aus dem Tafelrunde-Verein - waren zwar nicht so richtig in der Laune, den anderen Kindern die Kunst des Duellierens zu zeigen, die jungen Gäste jedoch waren begeistert von den Ritterspielen. Die Anweisungen, wie's richtig funktioniert, gaben "Nikolaus von Rittenhofen", "Martin von Werde" und der Söldner Wolfhart. Für die Ritterspiele waren verschiedene Stationen in der alten Burganlage aufgebaut. Die Kinder amüsierten sich beim Sackschlagen, Ringe werfen, Ritterkegeln und Bogenschießen. Zudem lernten sie in Workshops, wie sich Gaukler im Mittelalter ihren Unterhalt verdienten. Untern Strich: ein rundum gelungener Ritter-Tag.