| 19:13 Uhr

„Wir haben uns angefeuert und uns zu einem dreckigen Sieg gekämpft“

Köllerbach. Die Sportfreunde Köllerbach haben in der Fußball-Saarlandliga nach ihrer ersten Saisonniederlage gegen den SC Friedrichsthal (1:2) umgehend in die Erfolgsspur zurückgefunden. Beim SV Mettlach gewann Köllerbach mit 2:0 (1:0). Die Sportfreunde liegen in der Tabelle nun einen Punkt hinter Spitzenreiter FV Eppelborn. Mirko Reuther

Die Sportfreunde Köllerbach haben in der Fußball-Saarlandliga nach ihrer ersten Saisonniederlage gegen den SC Friedrichsthal (1:2) umgehend in die Erfolgsspur zurückgefunden. Beim SV Mettlach gewann Köllerbach mit 2:0 (1:0). Die Sportfreunde liegen in der Tabelle nun einen Punkt hinter Spitzenreiter FV Eppelborn.


Die Sportfreunde hatten in der Anfangsphase der Partie am Freitagabend Glück, dass Mettlach mehrere Torchancen ungenutzt ließ - und gingen ihrerseits in der 22. Minute in Führung. Valentin Solovej traf nach Vorarbeit von Yacine Hedjilen. Im zweiten Durchgang konnte sich keine Mannschaft klare Chancen erspielen. Als Mettlach in der Schlussphase alles nach vorne warf, schloss erneut Solovej einen Konter zum 2:0 ab - das neunte Saisontor des Stürmers.

"Spielerisch hat nicht alles gepasst, und die Führung zur Halbzeit war glücklich. Aber wir haben uns 90 Minuten gegenseitig angefeuert und uns zu einem dreckigen Sieg gekämpft", sagte Köllerbachs Spielertrainer Robin Vogtland. Er ergänzte: "Gerade in der Niederlage zeigt sich das wahre Gesicht einer Mannschaft. Deshalb sind wir zufrieden, dass wir nach dem 1:2 gegen Friedrichsthal sofort eine Reaktion gezeigt haben." Die kommenden Wochen könnten für seine Mannschaft nun richtungweisend werden. Die nächsten drei Spiele bestreiten die Sportfreunde Köllerbach gegen die Spitzenmannschaften der Liga. Los geht es am kommenden Samstag um 15.30 Uhr. Dann kommt der Tabellenvierte SV Bübingen ins Stadion an der Burg.