1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

Weihnachtsklänge auf Klinik-Fluren

Weihnachtsklänge auf Klinik-Fluren

Püttlingen. Im Rahmen einer Spendenaktion zur Weihnachtszeit sammelten Schüler der Krankenpflegeschule des Knappschaftskrankenhauses Püttlingen 1800 Euro. Sie verkauften dazu selbst gebackene Plätzchen, Weihnachtsartikel sowie Glühwein und unterhielten Patienten der verschiedenen Stationen mit einem Adventssingen

Püttlingen. Im Rahmen einer Spendenaktion zur Weihnachtszeit sammelten Schüler der Krankenpflegeschule des Knappschaftskrankenhauses Püttlingen 1800 Euro. Sie verkauften dazu selbst gebackene Plätzchen, Weihnachtsartikel sowie Glühwein und unterhielten Patienten der verschiedenen Stationen mit einem Adventssingen.Rebecca Staudt dankte im Namen der Schüler den Patienten, Besuchern und Mitarbeitern, die für dieses schöne Ergebnis sorgten, und auch für die tatkräftige Unterstützung der Krankenhaus-Techniker, der Mitarbeiter der Cafeteria und der Krankenhausleitung. Über das von den Schülern der beiden Krankenpflegekurse gesammelte Geld können sich bedürftige Kinder im Saarland freuen: "Wir spenden den Betrag zugunsten der Aktion 'Sternenregen' von Radio Salü und des Charity-Baumes der Galeria Kaufhof in Neunkirchen", schilderte Sven Schmidt. Für ihr Engagement ernteten die Schüler viel Lob von Patienten und Besuchern sowie den Mitarbeitern der Klinik. Plätzchen, Kuchen und Selbstgebasteltes waren schon um die Mittagszeit trotz des kalten Wetters ausverkauft. Die Gesangstruppe des Oberkurses mit ihrem Gitarristen Thomas Richter bekam von allen Seiten Applaus für ihre Vorführung. Singend waren die jungen Leute durch die Stationen des Krankenhauses gezogen. Eine Besucherin kommentierte verblüfft: "Ich dachte zuerst, da läuft ein Radio." Schulleiterin Anja Fried ist sich sicher: "Auch im nächsten Jahr werden wir den Weihnachtsmarkt und das Adventssingen fortführen, denn beides sind schon lieb gewordene Traditionen in unserem Krankenhaus. Unsere Schüler beweisen mit diesen und anderen Aktionen ihre soziale Kompetenz und zeigen somit ihre Einsatzbereitschaft für unsere Mitmenschen." red