Weihnachtsgrüße aus dem Schuhkarton

Weihnachtsgrüße aus dem Schuhkarton

Völklingen/Köllertal. Für "Weihnachten im Schuhkarton", eine der weltweit größten Geschenkaktion, gibt es auch eine Anlaufstelle im Köllertal. "Weihnachten im Schuhkarton" wird vom Verein "Geschenke der Hoffnung" organisiert. Ziel des Vereins ist es, mittellosen Kindern in aller Welt eine kleine Weihnachtsfreude zu machen

Völklingen/Köllertal. Für "Weihnachten im Schuhkarton", eine der weltweit größten Geschenkaktion, gibt es auch eine Anlaufstelle im Köllertal. "Weihnachten im Schuhkarton" wird vom Verein "Geschenke der Hoffnung" organisiert. Ziel des Vereins ist es, mittellosen Kindern in aller Welt eine kleine Weihnachtsfreude zu machen. Dabei ist den Organisatoren bewusst, dass sich durch ein Geschenk bedrückende Lebensumstände nicht grundlegend ändern lassen, dass aber die Kinder doch einen Moment der Freude erleben, an den sie sich erinnern können. An der Köllertaler Sammelstelle kamen im vergangenen Jahr 613 Päckchen zusammen (im ganzen Saarland waren es 5952 Päckchen), dazu rund 560 Euro Spenden für Transportkosten. Die Kartons sollten Dinge des täglichen Bedarfs enthalten und Sachen, die Kindern Freude machen. Etwa ein kleines Kuscheltier, ein Spielzeugauto, ein paar Süßigkeiten, ein Bekleidungsstück (Mütze, T-Shirt oder Unterwäsche) und Hygieneartikel (Zahnbürste, Zahnpasta). Auch Schulsachen, vor allem Blöcke und Buntstifte, sind sehr willkommen. Wegen verschiedener Zollbestimmungen - die Päckchen aus unserer Region werden voraussichtlich nach Osteuropa geschickt - müssen allerdings bestimmte Dinge beachtet werden. Es dürfen nur neue Sachen und keine gelatinehaltigen Süßigkeiten (Gummibärchen) oder Backwaren verschickt werden. Bei Süßigkeiten dürfen nur Vollmilch-Schokolade, Bonbons, Lutscher oder Traubenzucker verschickt werden (Verfallsdatum sollte bis Juni reichen). Ansonsten dürfen keine Lebensmittel, keine Flüssigkeiten und keine parfümierten Dinge (Seife) versandt werden, auch keine Medikamente und kein Kriegsspielzeug. Auf dem Päckchen sollte auch vermerkt sein, für welche Kinder-Gruppierung das Geschenk gedacht ist (Junge oder Mädchen; zwei bis vier, fünf bis neun oder zehn bis 14 Jahre alt). Bis zum 15. November nehmen die Sammelstellen die gepackten Schuhkartons entgegen. Diese können mit Geschenkpapier beklebt sein, müssen sich aber - wegen des Zolls - öffnen lassen. Wer möchte, kann auch einen kleinen Brief oder ein Bild von sich an das beschenkte Kind beifügen. red

Auf einen BlickSammelstelle: Im Köllertal gibt es eine Sammelstelle bei Carmen Reuther in Püttlingen, Bengeser Straße 52, montags bis freitags von zehn bis zwölf und 15 bis 18 Uhr, Telefon (06898) 964432. red