Wehr hat neuen Leiter

Heusweiler. Eine Ära ging am Samstag bei der Heusweiler Feuerwehr zu Ende: Helmut Maas, langjähriger Gemeindewehrführer, hörte aus Altersgründen auf. Zum Nachfolger wurde Christian Ziegler gewählt. Helmut Maas wurde am 9. Februar 1949 in Völklingen geboren und wuchs im Heusweiler Ortsteil Berschweiler auf. 40 Jahre lang hatte er in Diensten der Deutschen Bahn gestanden

Heusweiler. Eine Ära ging am Samstag bei der Heusweiler Feuerwehr zu Ende: Helmut Maas, langjähriger Gemeindewehrführer, hörte aus Altersgründen auf. Zum Nachfolger wurde Christian Ziegler gewählt. Helmut Maas wurde am 9. Februar 1949 in Völklingen geboren und wuchs im Heusweiler Ortsteil Berschweiler auf. 40 Jahre lang hatte er in Diensten der Deutschen Bahn gestanden. Von 1994 bis 2009 war Maas auch für die CDU im Heusweiler Ortsrat, doch seine große Leidenschaft galt dem Feuerwehrwesen. 1967 trat er in die Berschweiler Wehr ein, war dort viele Jahre Löschbezirksführer, ehe er im Mai 1989 zum stellvertretenden Gemeindewehrführer berufen wurde. 1995 wurde Maas zum Gemeindewehrführer gewählt und 2001 sowie 2007 wiedergewählt. Mit Eintritt in die Alterswehr am 9. Februar 2012 muss er sein Amt aufgeben."Er wollte sein Amt eigentlich schon 2007 niederlegen. Doch es kam damals Bürgermeister Ziebold auf ihn zu und bat ihn angesichts der vom Gesetzgeber geforderten Bedarfs- und Brandschutzanalyse, noch ein paar Jahre dran zu hängen", schilderte Bürgermeister Thomas Redelberger am Samstag in der Wahlschieder Sport- und Kulturhalle, wo im Rahmen einer Hauptversammlung der Heusweiler Feuerwehr ein neuer Gemeindewehrführer gewählt wurde.

Alle zwölf Löschbezirke hatten sich im Vorfeld auf Christian Ziegler, den Führer des Feuerwehrlöschbezirks Heusweiler, als einzigen Kandidaten geeinigt. Ziegler ist 38 Jahre alt und selbstständiger Baustoffhändler. Der Oberbrandmeister ist verheiratet, hat drei Kinder und wohnt in Hirtel.

Ziegler gehört der Feuerwehr seit 20 Jahren an, war sechs Jahre stellvertretender Löschbezirksführer und ist seit 2008 Löschbezirksführer. "Ich sehe die Feuerwehrarbeit als Teamwork an. Allein ist solch ein Amt nicht zu bewerkstelligen. Deshalb wählt die Feuerwehr heute nicht nur mich, sondern das Tandem Ziegler/Ziegler an ihre Spitze. Eine große Zustimmung wäre auch ein gutes Zeichen nach außen", warb Christian Ziegler vor der Wahl um eine breite Unterstützung. Mit dem zweiten "Ziegler" ist Dirk Ziegler aus Eiweiler gemeint, der seit 2007 stellvertretender Gemeindewehrführer ist (erst 2013 steht die Neuwahl des Stellvertreters an). Christian Zieglers Appell blieb nicht ungehört: in geheimer Wahl stimmten 139 Feuerwehrleute für, 34 gegen ihn, zwei Stimmen waren ungültig.

Minutenlanger Applaus

Dies entspricht einem Wahlergebnis von 80,3 Prozent für Ziegler, der sich erleichtert zeigte: "Ich habe heute den ganzen Tag viel über die Wahl nachgedacht. Mein Ziel waren 70 Prozent plus. Dass es über 80 Prozent geworden sind, freut mich besonders." An die Adresse der Feuerwehrleute gerichtet, die gegen ihn gestimmt haben, sagte er: "Ich bin hier angetreten als Wehrführer für alle. In den nächsten zwei Jahren werde ich versuchen, alle zu überzeugen, dass ich ein guter Wehrführer bin."

Auf Vorschlag von Thomas Redelberger - als Bürgermeister automatisch auch Chef der Wehr - wurde Helmut Maas anschließend einstimmig zum Ehrenwehrführer der Gemeinde Heusweiler gewählt.

Mit Tränen in den Augen sagte Maas: "Helmut Maas ist nicht aus der Welt, sondern wird der neuen Führung und der Verwaltung weiterhin zur Verfügung stehen, wenn sein Rat gefragt ist. Die Feuerwehr war in meinem Leben meine zweite Familie." Die 175 Feuerwehrleute im Saal erhoben sich und würdigten den scheidenden Wehrführer mit minutenlangem Applaus.