Von Klassik bis Moderne: Konzert mit Fagott und Orgel

Von Klassik bis Moderne: Konzert mit Fagott und Orgel

Der Förderkreis Kirchenmusik St. Sebastian Püttlingen lädt zum Konzert mit einem ungewöhnlichem Solo-Instrumet ein: "Fagott und Orgel " heißt es am Sonntag, 8. November, 18 Uhr (geänderte Zeit) im Kloster Heilig Kreuz in Püttlingen .Das Fagott spielt Hermann Kessler, Sohn des in Püttlingen bekannten ehemaligen Organisten Reinhard Kessler.

Als Orchestermusiker habe er sich große Fertigkeit mit dem Fagott erworben, heißt es in der Ankündigung. Die Orgel spielt Claus Bär, Organist in der Pfarreiengemeinschaft Püttlingen . Auf dem Programm stehen Werke von Vivaldi, der insgesamt 39 Konzerte für Fagott komponierte, sowie Devienne und Elgar, die ebenfalls Kompositionen für das Fagott geschaffen haben. "Telemann bevorzugte andere Holzblasinstumente, und Lefébure-Wély widmete sich ausschließlich der Orgelmusik. Damit spannt sich ein musikalischer Bogen vom Barock bis zur Moderne, der beiden Instrumenten ihren Raum gibt", verspricht die Ankündigung.

Karten (8 Euro, Nachlass für Energis-Kunden) gibt es an der Abendkasse sowie in Püttlingen im Vorverkauf bei: Rathaus-Apotheke, Liebfrauen-Apotheke, Buchhandlung Balzert (Pickardstraße) und Schreibwaren Konrad (Völklinger Straße).

pfarreiengemeinschaft-

puettlingen.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung