1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

Vom großen Glück im kleinen Saarland: Georg Fox' Kolumnen

Vom großen Glück im kleinen Saarland: Georg Fox' Kolumnen

Püttlingen. Man muss schon sehr genau hinschauen können, mehr als bloß Chronist sein, im Kleinen auch das Besondere entdecken wollen, um seine Landsleute so liebevoll und zugleich so treffend heiter zu beschreiben wie Georg Fox das tut

Püttlingen. Man muss schon sehr genau hinschauen können, mehr als bloß Chronist sein, im Kleinen auch das Besondere entdecken wollen, um seine Landsleute so liebevoll und zugleich so treffend heiter zu beschreiben wie Georg Fox das tut. In seinen Mundart-Kolumnen für die Saarbrücker Zeitung macht der Püttlinger das im Wechsel mit fünf anderen Dichterkollegen schon seit sieben Jahren regelmäßig.Nun gibt es seine Skizzen aus der Heimat auch im Buch gesammelt: "Saa, was de willschd!". Ein 96 Seiten starkes Bändchen, ergänzt um einige bislang noch unveröffentlichte Texte und Karikaturen von Raphaela Jung. Lehrer ist die eigentliche Profession des 63-Jährigen, seine große Passion aber das Schreiben. Und das meist in der Regionalsprache des Saarbrücker Landes. Weil Fox, der bereits mit etlichen Mundart- und Kulturpreisen ausgezeichnet wurde, sich dessen gewiss ist, dass man in der Sprache, die einem in die Wiege gelegt wurde, vieles gefühlvoller, unverstellter und manchmal auch ehrlicher schreiben kann als in Hochdeutsch. Auch weil die Mundart ihren ganz eigenen, ja heimeligen Klang hat, dem Fox in seinen Texten stets besonderes Ohrenmerk widmet. Wohl sind das die bisweilen hochgestimmten Texte eines Überzeugungssaarländers, der aber zwischen Verklärung und echter Zuneigung zu seiner Heimat genau zu unterscheiden weiß. oli

Georg Fox: "Saa, was de willschd!", 96 Seiten, PVS-Edition Heusweiler, 9,90 Euro.

Foto: Georg Fox