In Uhrmachers Haus: Vokalabend mit „Köllervalleys“ und Straßburger Sängerinnen

In Uhrmachers Haus : Vokalabend mit „Köllervalleys“ und Straßburger Sängerinnen

Uhrmachers Haus tickt auch musikalisch: Mit einem Heimspiel und musikalischen Gästen aus Frankreich findet dort die Konzertreihe der Köllerbacher „Kultu(h)rmacher“ auch im neuen Jahr ihre Fortsetzung. Zum vierten Konzert der Reihe kommen die Köllervalley Singers und die Gruppe A Hue et à Dia aus Straßburg. Der Termin des Stimmenabends – wiederum mit Unterstützung durch die Stadt Püttlingen  – ist am Samstag, 17. März, um 20 Uhr.

Die Köllervalley Singers – ein vierstimmiger, gemischter Chor, geleitet von Mirko Baufeld – präsentieren Auszüge aus ihrem umfangreichen Repertoire, das um einige neue Stücke erweitert wurde. „Gospels und Spirituals, jazzige Stücke sowie gefühlvolle Balladen werden ebenso zu hören sein wie Rock- und Popsongs in lockerer Atmosphäre und mit Bandbegleitung“, so die Ankündigung des Veranstalters.

Bei A Hue et à Dia handele es sich um eine französische Vokalgruppe besonderer Art. Die fünf Sängerinnen haben ein Repertoire aus traditionellen Gesängen unterschiedlichster Kulturen: „Durch ihren außergewöhnlichen Improvisationsgesang verleihen A Hue et à Dia, was so viel wie ‚Du bisch nit Hü un nit Hott’ bedeutet, den traditionellen Volksliedern einen neuen Glanz, weit weg von deren ursprünglichen Bedeutung.“ Die Lieder unter anderem aus Madagaskar, Serbien, Bulgarien und Rumänien „werden von den fünf Sängerinnen frei interpretiert. Obwohl sie diese Sprachen nicht sprechen, finden ihre Stimmen den richtigen Ausdruck, um die Geschichten über die Liebe, harte Arbeit, den Krieg oder die Schönheit des Lebens wiederzugeben“.

Das Vokalensemble Köllervalley Singers. Foto: Köllervalley Singers

Karten gibt es im Vorverkauf (10 Euro) in der Buchhandlung Balzert in Püttlingen und im Postshop Mendgen in Köllerbach, zudem an der Abendkasse (12 Euro). Einlass ist ab 19 Uhr.

Mehr von Saarbrücker Zeitung