1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

Völklingerin setzt Hunde ins rechte Licht

Porträt Hundefotografin : Völklingerin setzt Hunde ins rechte Licht

Bei Silke Mahlberg sind Hunde herzlich willkommen. Mit viel Freude porträtiert sie die Fellnasen – und auch Frauchen und Herrchen.

„Meine längste Zeit ohne Hund waren fünf Tage, das war furchtbar“, erzählt Silke Mahlberg von der Stille, die in ihrem Leben in dieser kurzen Zeit herrschte. Hunde gehören für die Völklingerin einfach zum Alltag dazu. Aktuell hat sie drei Fellnasen, allesamt aus dem Tierschutz, erklärt sie.

Ihre Liebe zum Hund hat sich bei Silke Mahlberg schon früh auch auf ihren Berufsalltag ausgewirkt. Viele Jahre lang war die gelernte Diplomkauffrau als Hundeverhaltenstrainerin tätig, vor rund zehn Jahren kam die Tierfotografie hinzu. In ihrem Fotostudio in Köllerbach entstehen außergewöhnliche Aufnahmen. Sie zeigen den Freund des Menschen als Welpen, als erwachsenen und alten Hund. Dazu kommen die Aufnahmen, die Silke Mahlberg ganz besonders mag – die Interaktionen zwischen Mensch und Tier.

Doch längst nicht nur Hunde kommen der gebürtigen Dudweilerin vor die Linse, viele Katzen und Kleintiere, aber auch Pferde hat sie abgelichtet. Bei unserem Besuch im Fotostudio zeigt sie mit Jack-Russel-Hündin Paula, wie ein Fotoshooting abläuft. „Erst einmal darf sich der Hund im Studio umsehen und alles beschnuppern, schließlich muss er erst einmal ankommen“, erzählt sie. Soll auch Herrchen, Frauchen oder die ganze Familie mit aufs Bild, ist hier, wenn gewünscht, ausreichend Zeit für eine Visagistin. Selbst im Falle der quirligen Paula, die ihren eigenen Kopf unter Beweis stellt, dauert es nicht lange und es kann losgehen.

Silke Mahlberg kniet auf dem Boden, dann liegt sie auf dem Bauch: „Das ist meine Perspektive, die ich am meisten einnehme“, sagt sie und lacht. Ihre Hosen sind immer abgewetzt, Pullis ohne Tierhaare Fehlanzeige und ihre Brille erzählt von unzähligen, nassen Hundenasen. Doch beim „Über die Schulter schauen“ bemerkt man sofort, nicht nur die Fotoobjekte, auch Mahlberg hat großen Spaß. Ihre Erfahrungen als Verhaltenstherapeutin kommen ihr beim Fotografieren sehr zugute.

Die Aufträge sind vielseitig, erzählt sie. „Ich durfte auch schon mal einen Heiratsantrag fotografieren“, verrät sie. Neben der Fotografie hat Silke Mahlberg aber auch das Schreiben und Recherchieren für sich entdeckt. Aus ihrer Passion entstanden ist im Jahr 2015 ihr Buch mit dem Titel „Ich darf mit rein“, das vielen Hundebesitzern eine wertvolle Hilfestellung bei gemeinsamen Unternehmungen bietet. Auch hier hat sie durch ihre Hundeschule Kontakt zu vielen Hundebesitzern, die sich unsicher waren, ob ein Besuch im Restaurant, eine Wanderung oder gar ein Urlaub mit Vierbeiner möglich ist. Fast ein Jahr lang hat sie recherchiert, Kontakte aufgenommen und die Adressen zusammengetragen.

Die Nachfolge zum Buch läuft aktuell auf digitaler Ebene ebenso erfolgreich. Viele Restaurants, Hotels, aber auch ein Kosmetikstudio, Baumärkte und nicht zuletzt Unternehmen haben mit ihr den Kontakt aufgenommen und sich ins Adressregister eintragen lassen. „Ursprünglich wollte ich mich auf das Saarland beschränken, doch längst gehen die Adressen weit darüber hinaus“, erzählt Mahlberg. So hatte bei ihr ein niederländisches Strandcafé angefragt – die erste internationale Adresse in ihrem Register. „Zur Kennzeichnung erhalten die Betriebe einen Aufsteller und einen Aufkleber, damit die Hundebesitzer sofort sehen, dass sie an dieser ,Hundefreundlichen Adresse’ willkommen sind.“ Dieses Projekt, sagt Mahlberg, die seit vergangenem Jahr auf dem Heidstock ihr Zuhause gefunden hat, ist aktuell eine reine Herzensangelegenheit. „Natürlich freue ich mich, dass so viele Menschen hundefreundlich sind. Doch ich akzeptiere alle Menschen, die keine Hunde mögen. Wir als Hundebesitzer müssen rücksichtsvoll bleiben, die Umwelt gehört allen, das bedeutet auch gegenseitige Rücksichtnahme“, appelliert sie an alle Tierbesitzer.

Silke Mahlberg, Fotostudio für Mensch und Tier „Fiffix“, In den Siefen 1, 66 346 Püttlingen, Tel: (0 68 98) 9 04 02 26, www.fiffix.de, Buch und Homepage des Projektes „Ich darf mit rein“: www.ich-darf-mit-rein.de