| 00:00 Uhr

Völklinger Investor kauft alte Engelfanger Schule

Die alte Engelfanger Schule, Front (links) und Rückseite, am Samstag fotografiert. In dem 1924/25 gebauten Haus, das jetzt entkernt wird, sollen moderne Wohnungen entstehen. Fotos: Jenal
Die alte Engelfanger Schule, Front (links) und Rückseite, am Samstag fotografiert. In dem 1924/25 gebauten Haus, das jetzt entkernt wird, sollen moderne Wohnungen entstehen. Fotos: Jenal
Köllerbach. Hochmodern historisch wohnen – in der alten Engelfanger Schule wird's wohl realisiert. Der neue Besitzer saniert bereits. Vereine müssen zum Ende des Monates in ein neues Domizil ausweichen. Walter Faas

Das Schulgebäude Engelfangen wurde 1924/25 gebaut, laut Landesdenkmalliste. Rund 800 Kinder lernten nach dem Zweiten Weltkrieg an fünf Schulstandorten in Köllerbach - streng getrennt nach evangelisch und katholisch - Schreiben, Lesen und Rechnen, unter anderem in Engelfangen. 1987 zogen die Volksschüler aus Sellerbach und Engelfangen in die neue Grundschule Köllerbach am Standort Kyllberg um, wo heute noch etwa 180 Kinder die Schule besuchen - also weniger als ein Viertel im Vergleich mit den Nachkriegsjahren.

Nachdem die Schulen zusammengelegt waren, hatte die Stadt Püttlingen das denkmalgeschützte Schulhaus in der Engelfanger Schulstraße in ihrem Besitz. Letztlich ein Klotz am Bein, der nur weitere Kosten für die defizitäre Stadtkasse verursacht? Offensichtlich schon, versucht die Stadt doch schon geraume Zeit, diesen Besitz zu veräußern. Das ist jetzt gelungen, teilte Püttlingens Bürgermeister Martin Speicher auf Anfrage mit.

Ein privater Investor habe das Schulhaus erworben. Den Namen des Investors dürfe er nicht nennen, da der Verkauf in nicht öffentlicher Stadtratssitzung verhandelt worden sei.

Allerdings ist der Zuschlag schon erfolgt und damit offiziell. Am Schulhaus hängt auch schon ein Plakat, das für ein anderes Projekt des Investors wirbt, , und aus dem geht hervor, dass der Anbieter der künftigen Wohnungen die Völklinger Gebäudemanagement & Immobilien Plavulj GmbH (GMP) ist, ein Generalbauunternehmen, unter anderem spezialisiert auf Kernsanierungen.

Der Kaufpreis, so Bürgermeister Speicher, betrage 100 000 Euro. Bereits in diesen Tagen seien Handwerker dabei, nach Plänen des neuen Besitzers das Schulgebäude innen zu entkernen, während die denkmalgeschützte Fassade erhalten bleiben muss. "Der Plan ist es, hochmoderne Wohnungen in einem alten Gebäude zu schaffen", sagt Speicher.

Unterm Strich zeigt sich auch, dass an dem im Ort kursierenden Gerücht, dass ein namhafter Püttlinger Bürger das Haus erworben habe, ganz offensichtlich nichts dran ist.
Die Vereine ziehen um


Bleibt die Frage, was aus den Vereinen wird, die in den vergangenen Jahren die frühere Engelfanger Schule für ihre Versammlungen und Übungsstunden genutzt haben? Dazu Bürgermeister Speicher: "Die Vereine müssen die Übungsräume bis zum 30. Juni räumen."

Der Musikverein Harmonie (der auch die Stadtkapelle stellt), der Mandolinenverein und das Deutsche Rote Kreuz Köllerbach fänden ihr neues Domizil in der Begegnungskirche Köllerbach , während die Kurse der Volkshochschule und der Musikschule Püttlingen nach Püttlingen an die Pater-Eberschweiler- und die Viktoria-Grundschule (Ritterstraße) verlegt würden.