1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

Vespa-Tradition und Möbel made in Köllertal

Vespa-Tradition und Möbel made in Köllertal

Das neue Köllertaler Jahrbuch gibt auf 112 Seiten und mit vielen Fotos Einblicke in die Heimatgeschichte.

Im Sommer 2013 starteten sieben Vereine und Institutionen aus Püttlingen, Riegelsberg und Heusweiler den Versuch, mit dem Jahrbuch Köllertal ein "Geschichtsbuch" für die ganze Region heraus zu geben. Der Erfolg war überwältigend: alle vier bisher erschienen Bände waren schnell ausverkauft, es musste sogar nachgedruckt werden.

Die Idee für diese Publikation entwickelten der Riegelsberger Bürgermeister Klaus Häusle und Karl-Heinz Janson vom Verein für Industriekultur und Geschichte, damals noch mit dem Zusatz "Heusweiler-Dilsburg" im Vereinsnamen. Der Verein fungiert auch als Herausgeber, Janson ist Redaktionsleiter. Der Arbeitsgemeinschaft Jahrbuch gehören zudem der Bergmanns- und Unterstützungsverein Köllerbach, die Heimatkundlichen Vereine Köllertal und Püttlingen, das Kulturforum Köllertal und das Internetportal Saar-Nostalgie an, bis vor kurzem auch der Verein Heimatstube Riegelsberg und Umgebung, der inzwischen mit dem Verein für Industriekultur und Geschichte verschmolzen ist.

Jetzt liegt Band 5 in einer Auflage von 500 Exemplaren vor. 19 Autoren berichten auf 112 Seiten über Heimatgeschichte. Das Schwerpunktthema befasst sich diesmal mit der Holzindustrie in Eiweiler. Deren Geschichte begann im Jahr 1879, als Edmund Geissler eine Schreinerei in der Provinzialstraße gründete.

Janson, Stefan Lechner und Lothar Leidinger zeichnen in mehreren, reich bebilderten Artikeln die Entwicklung dieser Schreinerei bis zum heutigen Laminate-Park nach. Aber es gibt im Jahrbuch noch viel mehr spannende und informative Beiträge. So erinnert sich Norbert Krämer an die Saarabstimmung im Jahr 1935 und an die legendäre Vespa, die vor 70 Jahren erstmals im Köllertal auftauchte.

Maria Besse und Thomas Besse befassen sich mit den Grenzsteinen zwischen Püttlingen und Derlen. Karl-Heinz Janson erzählt von einer verheerenden Gasexplosion, die sich im April 1969 in der Bäckerei Wüstner auf dem Riegelsberger Stumpen ereignete. Michael Müller geht zurück ins Jahr 1793, als Püttlingen in die französische Republik aufgenommen wurde. Heike Kolling-Krumm hat sich auf die Spuren der Industrie im Köllertal begeben. Jürgen Conrad erzählt vom Buchschachener Schacht und Monika Jungfleisch berichtet über die Entwicklung der Köllertaler Band Engelfangen.

 Im neuen Köllertaler Jahrbuch, das kommenden Freitag, 18 Uhr, in der Eiweiler Großwaldhalle vorgestellt wird, erfährt man unter vielem anderen auch etwas über den „Vespaclub Riegelsberg“ (links bei einem Korso im Jahr 1957) und einiges zu den Vorgänger-Unternehmen des heutigen Laminate-Parks in Eiweiler – das rechte Foto zeigt Arbeiterinnen an einer Beleim-Maschine im früheren Eiweiler Sperrholzwerk. Fotos: Archiv Verein für Industriekultur und Geschichte
Im neuen Köllertaler Jahrbuch, das kommenden Freitag, 18 Uhr, in der Eiweiler Großwaldhalle vorgestellt wird, erfährt man unter vielem anderen auch etwas über den „Vespaclub Riegelsberg“ (links bei einem Korso im Jahr 1957) und einiges zu den Vorgänger-Unternehmen des heutigen Laminate-Parks in Eiweiler – das rechte Foto zeigt Arbeiterinnen an einer Beleim-Maschine im früheren Eiweiler Sperrholzwerk. Fotos: Archiv Verein für Industriekultur und Geschichte
 Das ehemalige Bad für Bergarbeiter in Engelfangen, heute ein Denkmal der Industriekultur im Köllertal. Foto: Doris Schmidt
Das ehemalige Bad für Bergarbeiter in Engelfangen, heute ein Denkmal der Industriekultur im Köllertal. Foto: Doris Schmidt Foto: Doris Schmidt
 Aus einem alten Katalog: In der Geissler Möbelfabrik in Eiweiler wurde auch das „Schlafzimmer Bonn“ hergestellt. Foto: Karl-Heinz Janson/Verein für Industriekultur und Geschichte
Aus einem alten Katalog: In der Geissler Möbelfabrik in Eiweiler wurde auch das „Schlafzimmer Bonn“ hergestellt. Foto: Karl-Heinz Janson/Verein für Industriekultur und Geschichte Foto: Karl-Heinz Janson/Verein für Industriekultur und Geschichte

Dies ist nur ein kleiner Überblick über den Inhalt des neuen Köllertaler Jahrbuchs, das sich auch mit Ereignisse des Jahres 2016 befasst - wie der Sanierung des Püttlinger Hexenturms oder dem Ende des Heusweiler Mittelwellensenders. Chroniken aus Püttlingen, Riegelsberg und Heusweiler runden das Buch ab. Das neue Köllertaler Jahrbuch wird am Freitag, 10. März, ab 18 Uhr in der Eiweiler Großwaldhalle erstmals vorgestellt und zum Verkauf angeboten, auch in Köllertaler Buch- und Schreibwarenhandlungen wird es dann erhältlich sein.