Knappschaftsklinikum in Püttlingen Ungewöhnlicher Info-Tag: Live bei Operation zusehen

Püttlingen · Im Klinikum geht es um Hüft- und Knieprothesen.

() Ein Angebot, dass es sicher nicht alle Tage gibt: Besucher können im Knappschaftsklinikum Saar in Püttlingen am Samstag, 16. September, bei einer Operation zusehen. Natürlich nicht im Operationssaal selbst, sondern über einen Großbildleinwand, auf der das Einsetzen einer Hüftprothese übertragen wird. Dabei bestehe auch die Möglichkeit, dem Operateur Fragen zu stellen, heißt es in der Ankündigung der Klinik.

Hintergrund und Rahmen der Aktion: Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie informiert von 10 bis 13 Uhr über moderne Knie- und Hüftprothesen. „Dank spezieller OP-Techniken erfolgt der Einbau ohne Durchtrennung von Sehnen oder Muskeln“, heißt es in der Mitteilung der Klinik. Die vorgestellten modernen minimal-invasiven Operationsverfahren sind für die Patienten vergleichsweise wenig belastend. Diese neue OP-Technik würde nur von wenigen Endoprothetikzentren in Deutschland ausgeführt. 

Der Operateur bahne sich den Weg zum Gelenk, beziehungsweise zum Gelenkersatz durch anatomisch vorgegebene Muskellücken. Der Patient verliere dadurch weniger Blut und habe nach dem Eingriff deutlich weniger Schmerzen. Da weder Sehnen noch Muskeln abgelöst und wieder angenäht werden müssen, könnten die Patienten ihr neues Gelenk sofort voll belasten.

Der Chefarzt und Leiter des Endoprothetikzentrums, Dr. Thomas Siebel. sagt: „In letzter Konsequenz ist durch den gewebeschonenden Einbau ein Neuerlernen des Laufens, was die Reflexverschaltung der Muskulatur anbelangt, nicht mehr nötig, da die Winkelverhältnisse und damit die Bewegung des Gelenkes praktisch identisch bleiben.“ Das kommt besonders den Menschen im hohen Alter zugute.

Ähnliche Verfahren wie bei der Hüftendoprothese gebe es auch bei den Knieprothesen: Vorteile für den Patienten seien der präzise Einbau sowie eine deutliche Verringerung des „Fremdkörpergefühls“. Die Betroffenen könnten bereits nach wenigen Tagen wieder laufen.

Angegliedert an die Akutklinik ist eine moderne ambulante Reha-Tagesklinik, wobei die Operateure hier ihre Patienten später mitbetreuen würden. Im Anschluss an die Vorträge am Samstag kann die Reha-Tagesklinik besichtigt werden. Zudem berichten am Samstag Patienten von ihren Erfahrungen.