| 20:16 Uhr

Zuschüsse für Kulturvereine
Stadt Püttlingen greift Vereinen unter die Arme

Püttlingen. Die Stadt Püttlingen vergibt Zuschüsse an kulturtreibende Vereine. Diese fallen, aufgrund der klammen Haushaltssituation, bescheiden aus. Sind aber als Zeichen guten Willens gedacht, die meist im Sinne der Gemeinschaft arbeitenden Vereine zu würdigen.

Ein Beispiel ist die Herstellung von Apfelsaft, betrieben von drei Obst- und Gartenbauvereinen (OGV) in Püttlingen.


Weil dem OGV Köllerbach die Elektronik des Heizofens für den Rohsaft kaputt ging und darüber hinaus drei neue Stahltüren am Kelterhaus in der Schulstraße eingebaut werden mussten, beschloss der Kultur- und Sozialausschuss in seiner jüngsten Sitzung, dem Verein einen Zuschuss von 500 Euro zu den angefallenen Gesamtkosten in Höhe von 7000 Euro zu gewähren. Ebenso 500 Euro erhalten die Sportschützen Püttlingen für die  Erneuerung ihrer Luftdruckanlage am Schießstand Hohberg. Auch hier werde der Verein nicht nur im Interesse seiner Mitglieder aktiv, sondern ebenso gegenüber der Gesamtbevölkerung, hieß es zur Begründung, etwa beim für jeden offenen Nikolausschießen oder durch die Vermietung der Luftdruckhalle für Feiern bis zu 150 Personen.

Zu guter Letzt gewährte der Ausschuss den Büchereien der Pfarrgemeinden Liebfrauen Püttlingen und Herz Jesu Köllerbach je einen Zuschuss von 450 Euro zur Förderung der Lesekultur. Die Stadt Püttlingen unterhält seit Jahrzehnten keine eigene Bücherei mehr, während in Liebfrauen im vergangenen Jahr 145 Nutzer insgesamt 2114 Medien (Bücher, Hörbücher, Spiele) ausgeliehen haben; in Herz Jesu waren es 290 Menschen und 8057 Medien.



(et)