1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

Stadt Püttlingen ehrt Mitglieder kulturtreibender Vereine

Seit Jahrzehnten engagiert : Unermüdlich für Musik und Kultur

Die Stadt Püttlingen ehrte im Schlösschen Mitglieder kulturtreibender Vereine, einige sind Jahrzehnte im Einsatz.

„Keine Schuld ist dringender, als die, Dank zu sagen!“ – Diesen Satz des römischen Philosophen und Staatsmann Cicero zitierte Bürgermeister Martin Speicher im Püttlinger Schlösschen. In schönem Ambiente dankte die Stadt verdienten Vereinsmitgliedern aus dem Bereich Kultur.

Jedes Jahr bietet die Püttlinger Verwaltung einen solchen Ehrungstermin, im Wechsel für Vertreter des Sports, der Kultur, des sozialen Lebens. Aus gutem Grund, wie Speicher erläuterte: „Bürgerschaftliches und ehrenamtliches Engagement braucht beständige öffentliche Aufmerksamkeit und Wertschätzung.“ In diesem Jahr ehrte Speicher auf Vorschlag der kulturtreibenden Vereine folgende Personen, hier in alphabetischer Reihenfolge: Werner Abel (an diesem Abend aus persönlichen Gründen verhindert). Abel ist Gründungsmitglied, ehemaliger Vorsitzender und Leiter des Saarländischen Uhrenmuseums, dazu wichtiger Zeitzeuge und Autor in Sachen Kriegsbewältigung. Günter Altmeyer, seit 1945 Tenor, Solist, Vorstandsmitglied im Liebfrauenchor. Werner Britten, seit 70 Jahren Sänger im Kirchenchor St. Bonifatius und dort auch bekannt als Beleber des Vereinslebens durch seine informativen Bildvorträge. Georg Dittgen, engagierter „Edelweißer“, der im Wander- und Unterhaltungsverein Edelweiß in vielen Funktionen tätig ist. Armin Fisch, der seit beinahe 50 Jahren im Musikverein Harmonie Köllerbach hilft, das Vereinsleben voran zu bringen. Dieter Frick, aktiver Musiker im Jagdhornbläsercorps Köllertal und dort auch seit 41 Jahren Kassenwart. Brigitte Hayo-Rousché, Gründungsmitglied des Kulturforums Köllertal, dort Vorstandsmitglied und zudem bekannt als renommierte Industriemalerin und Trägerin des Fritz-Zolnhofer-Preises. Elisabeth Himbert, erste Backfrau im Förderverein Dorf Rittenhofen und ausgestattet mit einem „Sprachfehler“, denn: „Sie kann nicht Nein sagen“, sagt schmunzelnd Püttlingens Beigeordneter Jürgen Detzler.

Weiter wurden geehrt: Yannick Mohra, Homepage-Verwalter und zweiter Vorsitzender im Chor „Stimm-im-Puls“; Wolfgang Münz, unermüdlicher Helfer an allen Fronten im katholischen Kirchenchor Cäcilia St. Sebastian; Holger Speicher, Münz’ Äquivalent im Männergesangverein Ritterstraße; Norbert Sperling, laut Vereinsvorschlag „ein besonders aktives Mitglied des Vereines“, gemeint ist die Kardinal-Maurer-Gesellschaft Püttlingen; Richard Sutor, seit 68 Jahren (!) vielfach aktives Mitglied im Akkordeon-Orchester Püttlingen sowie schließlich Margit Thielen, Inhaberin der Zelter-Plakette des Bundespräsidenten für ihre jahrzehntelangen Verdienste um den Chorgesang im Kirchenchor Cäcilia Köllerbach.

Werner Abel 2015 bei einer Lesung im Schengen-Lyzeum. Foto: Dillschneider / Schengen-Lyzeum/Dillschneider

Fazit von Bürgermeister Martin Speicher: „Ich äußere die Hoffnung, dass Sie noch viele Jahre ihre Energie in den Dienst ihrer Mitmenschen stellen und möglichst viele Nachahmer finden.“