1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

Sellerbach: Zuschuss für Renaturierung und Vogelauffangstation

Sellerbach: Zuschuss für Renaturierung und Vogelauffangstation

Bei der letzten Stadtratssitzung des vergangenen Jahres ging es, auch im Rahmen des übergreifenden Projektes "Naturnahes Köllertal", um eine zentrale Vogelauffangstation für das Saarland, die am Püttlinger Sellerbach entstehen soll (wir berichteten).

Das Projekt Vogelauffangstation genießt beim Umweltministerium derzeit offenbar hohe Priorität, da eine Reihe dezentraler Auffangstationen wegen des fortschreitenden Alters der Betreiber voraussichtlich in der nächsten Zeit geschlossen werden. Entsprechend stark soll die Unterstützung ausfallen. In einem ersten Gespräch, hieß es, habe das Ministerium erklärt, dass es die Auffangstation nicht nur finanziell, sondern auch personell unterstützen werde.

Der Sellerbach war dabei aber auch - ebenfalls unter dem Gesichtspunkt "Naturnahes Köllertal" - auch anderweitig ein Thema, denn der Bach soll renaturiert werden. An dieser Stelle kommt womöglich ein Bonus für eine kommunale Kooperation ins Spiel (Stichwort "Interkommunale Zusammenarbeit", wir berichteten): Da mittlerweile auch auf dem Gebiet der Gemeinde Riegelsberg die erforderlichen Abwassermaßnahmen erledigt worden seien, habe das Ministerium auch einen Zuschuss für die Renaturierung des Sellerbachs in Aussicht gestellt. Nach der Förderrichtlinie zu "Maßnahmen des naturnahen Wasserbaus" würden förderfähige Vorhaben derzeit mit einer Summe in Höhe von 90 Prozent der Kosten bezuschusst. Weil aber auch die interkommunale Zusammenarbeit belohnt werden solle, sind sogar 95 Prozent drin: keine Kleinigkeit angesichts der geschätzten Kosten in Höhe von 1,15 Millionen Euro. Hinzu kommt, dass die Verwaltung die Renaturierung des Sellerbachs auch mit Hinblick auf maroden Dämme als dringend notwendig einstuft.