Seeadler als Patient in Püttlingen

Seeadler als Patient in Püttlingen

Ein sehr seltener Gast ließ sich diese Tage im Saarland blicken. Ein junger Seeadler hatte sich in Wadgassen im Netz eines Teiches verfangen. Schnell wurde der Vogel, der äußerliche Verletzungen aufwies, von fachkundigen Helfern befreit und in die Kleintierklinik Köllertal in Püttlingen gebracht. Dort wurde er sachgerecht versorgt.

"Glücklicherweise waren die Verletzungen nur oberflächlich und der Vogel nur leicht geschwächt, so dass er nach kurzer Zeit in die Vogel-Auffangstation nach Weiskirchen abgegeben werden konnte. Dort soll er noch einige Tage angefüttert werden und danach in die Freiheit entlassen werden", berichtet Tierarzt Hans Friedrich Willimzik. Es sei zutiefst beeindruckend, einem solchen Tier ins Auge zu blicken und ihm helfen zu können. Die Kleintierklinik Köllertal arbeite sehr intensiv mit der neuen Wildvogelauffangstation in Püttlingen zusammen und konnte schon vielen verletzten und kranken Vögeln helfen, ergänzt Willimzik, der auch saarländischer Tierschutzbeauftragter ist.

Mehr von Saarbrücker Zeitung