| 13:51 Uhr

Ritterstraße „erfeiert“ stolze Spendensumme

13 000 Euro für gute Zwecke kamen beim Spielplatz- und Straßenfest auf der Ritterstraße zusammen. Die Summe wurde nun vor Ort verteilt. Hier überreicht Werner Pink (zweite Reihe Bildmitte, mit dunkelblauem Hemd) im Namen der Bürgerinitiative Spendenschecks an (vordere Reihe mit Schecks, von links) Hans-Werner Heinzer (Aktion Sternenregen, Radio Salü), Bürgermeister Martin Speicher, Peter Ziegler (Aktion 33, Bolivienhilfe) und Norbert Rupp (Weltfreunde Brasilien). Foto: Jenal
13 000 Euro für gute Zwecke kamen beim Spielplatz- und Straßenfest auf der Ritterstraße zusammen. Die Summe wurde nun vor Ort verteilt. Hier überreicht Werner Pink (zweite Reihe Bildmitte, mit dunkelblauem Hemd) im Namen der Bürgerinitiative Spendenschecks an (vordere Reihe mit Schecks, von links) Hans-Werner Heinzer (Aktion Sternenregen, Radio Salü), Bürgermeister Martin Speicher, Peter Ziegler (Aktion 33, Bolivienhilfe) und Norbert Rupp (Weltfreunde Brasilien). Foto: Jenal FOTO: Jenal
Püttlingen. Die Bürgerinitiative „Spielplatz Ritterstraße-Siedlung“ hat den Erlös aus ihrem großen Fest übergeben. Der größte Anteil kommt mit 4500 Euro dem Spielplatz zugute. Über die Verwendung durften auch die Kinder mitbestimmen. Walter Faas

Das muss dem Orgateam "Bürgerinitiative (BI) Spielplatz Ritterstraße-Siedlung" erst mal einer nachmachen: Im Juli feierte die BI ihr großes Spielplatz- und Straßenfest (die SZ berichtete), und dabei erwirtschaftete man stolze 13 000 Euro für den guten Zweck.


"Großes Bürgerengagement, in beeindruckender Weise umgesetzt", bescheinigt Püttlingens Bürgermeister Martin Speicher der BI. Gemeinsam mit der Schirmherrin der Veranstaltung, der städtischen Beigeordneten Denise Klein, und weiteren Nutznießern des Festes, kam der Verwaltungschef zur Ritterstraße, um einen Scheck in Höhe von 4 500 Euro entgegenzunehmen. Diese Summe spendet die BI der Stadt für den geplanten zeitgemäßen Ausbau der Spielwiese mitten im Ort.

Was mit dem Geld geschieht, bestimmen übrigens die Kinder der Viktoria-Grundschule auf der Ritterstraße. Dort hatte man, im Vorfeld des Festes, einen schulweiten Ideenwettbewerb veranstaltet. Sein Thema lautete: "Wie stellen wir Kinder uns einen modernen Spielplatz vor?" - Die Kickertore, aus stabilem Alu, hat die BI bereits aufstellen lassen. Nun sollen, nach den Vorschlägen der Kinder, die Bauamtsleiter Rainer Stein erläuterte, weitere moderne Kletter-, Schaukel- und Rutschgeräte aufgestellt werden. Auch ein Sonnensegel für den Sandkasten und neue Bänke für die Besucher des parkähnlichen Spielplatzes soll es geben.



Beim Ortstermin wurde zudem bekannt, dass die Stadt Püttlingen mit ihrem neuen Konzept für wenigere, dafür aber attraktivere Spielplätze, den bisher leicht abschüssigen Siedlerplatz noch in diesem Jahr so umgestalten wird, dass er weitestgehend flach zu nutzen ist. Insofern kann die Stadt den stattlichen Spendenscheck in Höhe von 4500 Euro sicher gut gebrauchen.

Freuen dürfen sich aber auch die Verantwortlichen der "Weltfreunde Brasilien", der Hilfsorganisation "Aktion 33 Bolivien" sowie der "Aktion Sternenregen". Auch sie wurden mit je einem Spendenscheck aus dem Festerlös bedacht - mit einem Betrag von jeweils 2850 Euro .

Das Fazit von Werner Pink, der für die BI die Spenden übergab, lautete: "Wir hatten tolle Begegnungen, neue Nachbarn kennengelernt, ein Super-Orga-Team, eine Super-Hilfsorganisation, viele Unterstützer und Sponsoren, ein schönes Fest für Groß und Klein, ein tolles Spendenergebnis. Alle Ziele sind erreicht. Jetzt gibt es noch ein kleines Dankeschön-Helferfest, und danach wird sich die BI Spielplatz Siedlung auflösen."