| 19:15 Uhr

Riegelsberg beendet Niederlagen-Serie

Köllerbach. Der 1. FC Riegelsberg kann noch gewinnen. Der abgeschlagene Tabellenletzte besiegte den TuS Steinbach mit 2:1 (1:0). Die Sportfreunde Köllerbach siegten beim Tabellenzweiten SV Mettlach mit 3:1 (2:0) und belegen Rang sieben. Mirko Reuther

Die Sportfreunde Köllerbach und der 1. FC Riegelsberg haben am vergangenen Samstag in der Fußball-Saarlandliga Erfolge gefeiert. Während Köllerbach beim Tabellenzweiten SV Mettlach mit 3:1 (2:0) gewann, hat Schlusslicht Riegelsberg mit einem 2:1 (1:0)-Heimsieg gegen den TuS Steinbach ein Lebenszeichen im Kampf um den Klassenverbleib von sich gegeben.

Die Sportfreunde Köllerbach hatten nur in der Anfangsphase Probleme mit Aufstiegsaspirant SV Mettlach. Angetrieben vom starken Mittelfeldspieler Romuald Houllé gingen die Sportfreunde in der 31. Minute in Führung. Nach einem Angriff über die linke Seite prüfte Flügelspieler Jan Issa Mettlachs Torwart Philipp Schreier. Der ließ den Ball abprallen - Daniel Reinhardt staubte zum 1:0 ab. Kurz darauf sorgte Issa mit einem Fernschuss aus gut 25 Metern in den linken Torwinkel für die 2:0-Führung (35. Minute).

Keine Müdigkeit nach Pokalspiel


"Die Beine waren nach dem Pokalspiel ein bisschen schwer, aber die Mannschaft ist topfit. Wir haben dem Gegner keine Luft zum Atmen gelassen, hätten zur Halbzeit schon höher führen können", lobte Köllerbachs Trainer Daniel Magno mit Blick auf das Viertelfinal-Spiel im Saarlandpokal beim Verbandsligisten SG Perl-Besch (2:0) am vergangenen Mittwoch.

Nach der Pause spielte Köllerbach weiter nach vorne. In der 65. Minute flankte Issa von der linken Seite. Benjamin Kremer leistete sich im Strafraum ein Handspiel. Köllerbachs Valentin Solovej erzielte per Strafstoß seinen 16. Saisontreffer. Mettlach kam durch Alexander Schmitt noch zum Ehrentreffer (86.).

"Das war unser bestes Spiel, seit ich die Mannschaft trainiere. Wir hätten auch 6:1 gewinnen können", sagte Magno, der ein Sonderlob an Houllé aussprach: "Am Anfang hatten wir im Mittelfeld noch Probleme. Dann hat Romuald das Spiel in seine Hände genommen. Das war saustark von ihm."

Der 1. FC Riegelsberg hat nach zehn Niederlagen in Folge wieder einen Sieg geholt. Im Spiel gegen den TuS Steinbach sorgte Tobias Klein mit einem Flachschuss für die Führung (12.). Nach dem Seitenwechsel erhöhte Christoph Debrand auf 2:0 (49.). In der ruppigen Schluss-Viertelstunde verteilte Schiedsrichter Christian Michelbach sechs Gelbe Karten. Mehr als ein Freistoßtor durch Lukas Hainer (86.) gelang den Gästen aus Steinbach nicht. Der Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz beträgt für Riegelsberg - im günstigsten Fall - sieben Punkte.