1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

Polizei schnappt bewaffneten Einbrecher in Püttlingen

Frau im Nebenzimmer bemerkte nichts vom Einbruch : Bewaffneter Einbrecher war in Püttlingen unterwegs

44 Jahre alter Mann hatte auch Drogen dabei, musste aber nach der Festnahme wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

Ein Einbrecher ist gegen 8 Uhr am Dienstagmorgen in ein Mehrparteienhaus in der Saarbrücker Straße in Püttlingen eingebrochen. Wie die Polizei berichtet, drückte der Mann auf der Rückseite des Hauses eine unverschlossene Balkontür auf und drang in die dahinter liegende Wohnung ein. Er bemerkte allerdings nicht, dass er dabei von einem Anwohner beobachtet wurde, der die Polizei informierte.

Unterdessen entwendete der Dieb aus der Wohnung eine Schatulle mit Schmuck und machte sich aus dem Staub. Der 67-jährigen Bewohnerin der Wohnung, die sich in einem anderen Zimmer befunden hatte, war der Einbruch nicht aufgefallen. Die Polizei konnte den Einbrecher aber noch in der Nähe des Tatorts stellen. Es handelte sich um einen „amtsbekannten“ 44-Jährigen aus Saarbrücken, der mehrere Messer und Betäubungsmittel bei sich trug. Obwohl die Polizei schnell vor Ort war, blieb die Beute des Einbrechers bisher verschwunden.

Gegen den Täter wird nun wegen „Wohnungseinbruchsdiebstahls“, Diebstahls mit Waffen und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. Im Polizeibericht heißt es allerdings auch: „Ein Antrag auf Erlass eines Haftbefehls wurde abgelehnt. Der Täter musste daher im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt werden.“