1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Püttlingen

Parken in Holz: BUND gegen Ortsrats-Vorschlag

Parken in Holz: BUND gegen Ortsrats-Vorschlag

Holz. In der jüngsten Holzer Ortsratssitzung waren die Pläne einer Arbeitsgruppe (AG Parkplatz) vorgestellt worden, die Lösungsvorschläge für die innerörtliche Parksituation erarbeitet hatte (die Saarbrücker Zeitung berichtete)

Holz. In der jüngsten Holzer Ortsratssitzung waren die Pläne einer Arbeitsgruppe (AG Parkplatz) vorgestellt worden, die Lösungsvorschläge für die innerörtliche Parksituation erarbeitet hatte (die Saarbrücker Zeitung berichtete). Unter anderem war vorgeschlagen worden, den Grünstreifen zwischen Marktplatz und der Straße Holzer Platz abzutragen, um fünf bis sechs neue Parkplätze anzulegen.Gegen diese Pläne spricht sich jetzt die BUND-Regionalgruppe Köllertal aus: "Kein Rückbau der Grünflächen!", fordert die Gruppe. Ihr Sprecher, Karl-Heinz Janson, begründet die Ansichten der BUND-Gruppe so: "Als vor Jahren der Holzer Marktplatz angelegt wurde, hat man ihn bewusst mit Bäumen umpflanzt und Grünflächen angelegt." Nun wolle eine Arbeitsgemeinschaft, unterstützt durch die lokale FDP, "dass ein Teil der Grünflächen zu Parkplätzen umgebaut wird. Das ist nach Ansicht des BUND Köllertal gerade gegenteilig zu Entwicklungen in anderen Gemeinden, in denen Parkplätze für die Blechlawinen in den Orten zurückgebaut werden."

Der BUND habe vor Ort festgestellt, dass auf dem Holzer Marktplatz eine Anzahl Autos von Fahrgemeinschaften geparkt werde. Dazu schlägt der BUND vor, für diese Parker in Nähe der Autobahnauffahrt auf der Göttelborner Höhe einen Park-and-Ride-Platz anzulegen, der eventuell sogar vom Land bezuschusst werden könnte.

"Die eh schon geringen Naturflächen in den Orten sollten nach Ansicht des BUND jedenfalls eher vergrößert als weiter zubetoniert werden. Gerade erst hat sich erfreulicherweise im angedachten Bereich ein neues Café angesiedelt, das zu einer Belebung des Holzer Marktes beiträgt. Es ist sicher kein schönes Ambiente, wenn nun die Grünzone verschwindet und man nur mehr auf Blechlawinen schauen kann", so Janson. Zwar habe es im Holzer Ortsrat auch kritische Stimmen gegeben, doch letztlich sei man vor der AG Parkplatz eingeknickt. Janson: "Der BUND stellt sich dazu die Fragen, wozu man dann noch einen Ortsrat braucht und ob es in Holz nicht nötig ist, auch eine AG Natur ins Leben zu rufen." dg